Böse Keime

06. Februar 2013 11:47; Akt: 06.02.2013 14:22 Print

Australien will das Auspusten verbieten

Beim Ausblasen der Kerzen auf dem Geburtstagskuchen werden zu viele Keime verteilt. Findet zumindest die australischen Gesundheitsbehörde. Und will dem wilden Treiben Einhalt gebieten.

storybild

Schon bald ausgepustet? Ginge es nach den australischen Gesundheitsbehörden, könnte dieses Bild schon bald Nostalgie sein. (Bild: Colourbox/Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Australiens Kinder sollen keine Kerzen auf dem Geburtstagskuchen mehr auspusten. Denn damit könnten sie Keime unter anderen Kindern verteilen, glaubt die Gesundheitsbehörde des Landes. Die Ärzteschaft reagierte verständnislos.

Umfrage
Sollte es den Kindern aus gesundheitlichen Gründen verboten werden, die Kerzen auf dem Geburtstagskuchen auszublasen?
4 %
46 %
50 %
Insgesamt 2970 Teilnehmer

Australien will den traditionellen Geburtstagskuchen mit seinen vielen Kerzen aus den Kindergärten verbannen. In den neuen Richtlinien des Nationalen Gesundheitsrats wird den Eltern empfohlen, ihrem Kind statt eines grossen Kuchens für alle lieber viele kleine Küchlein mitzugeben.

Alternativ könne es auch ein Küchlein - «falls gewünscht mit Kerze» - für das Geburtstagskind sein und ein grosser Kuchen zum Aufteilen, letzterer dann ohne Kerzen.

Die Nationale Medizinervereinigung fand am Mittwoch, der Staat sei da ein bisschen zu weit gegangen. Die Richtlinien widersprächen dem Ratschlag der Ärzte, wonach es das Immunsystem der Kinder stärke, wenn sie Antigenen in der Umwelt ausgesetzt würden.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Susi am 06.02.2013 15:16 Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn

    Idee könnte aus der Schweiz stammen.

  • francesca am 06.02.2013 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    test?

    testen die windsors gerade in australien, wie weit sie gehen können, bis die menschen aufstehen? die versklavung auf diesem planeten nimmt ständig zu - war also nix mit dem aufstieg ende 2012. man versucht die menschen zu erdrücken mit unsinnigen vorschriften, die keinem was nützen - wenigstens keinem normalen.

  • Erika am 06.02.2013 14:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Angstmacherei

    Als Kinder im Dreck gespielt wirkt wie eine Impfung. Die ersten Abwehrkräfte bekommen sie durch die Muttermilch. Was haben wir nicht alles gegessen als Kinder und waren immer gesund und munter. Immer diese Angstmacherei. Das macht krank, nicht ein paar Keime und Bakterien.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Steph am 07.02.2013 03:33 Report Diesen Beitrag melden

    down with down under

    Ich bin selbst halb-australier und muss leider sagen das australien langsam aber sicher eines der dümmsten ländern der welt wird.

  • J. Meyer am 06.02.2013 20:17 Report Diesen Beitrag melden

    Paranoia?

    Glauben ist nicht Wissen. Solange die Gesundheitsbehörde dies nur glaubt, sollte man mit solchen skurrilen Verboten vorsichtig sein. Paranoia ist auch gesundheitsschädlich u anscheinend ziemlich heftig ansteckend, das mittlwerweile viele Gesundheitsbehörden in allen Ländern ähnliche Glaubensfragen stellen, welche sie mit Verboten belegen. Vielleicht sollte man jene in diesen Behörden mal auf ihren Geisteszustand untersuchen lassen. Davon abgesehen, was heutzutage alles schädlich ist, dürfte es eigentlich nicht soviele Menschen auf der Welt mehr haben...

  • baba am 06.02.2013 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    zu hause einsperren

    am besten wir verlassen unser haus niemehr und arbeiten alle von zu Hause aus. Es lauern doch überall Keime, auf den Handgriffen der Einkaufswagen, auf dem Rolltreppengeländer, dem Türknauf, dem Fahrstuhlknöpfen geschweige denn auf den Spielsachen der Kleinen. Also lieber abhärten als später immer gleich krank werden...

    • Fisibobbele am 06.02.2013 23:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Doch Schicksal ?

      Hmm also ich bin mit all diesen "Gefahrenquellen" aufgewachsen und bin trotzdem ständig krank. Was hab ich falsch gemacht?

    einklappen einklappen
  • Marc am 06.02.2013 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hä??

    Am besten verbietet man das Leben... Könnte ja sein dass das Herz stehen bleibt!

  • Pps am 06.02.2013 18:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmmmm

    Die tatsache dass leute die mehr geburtstage haben länger leben, stimmt nach diesem bericht nicht mehr ganz. Mehr geburtstage=mehr kerzen ausblasen=mehr krankheiten=tod ;-D