Philadelphia

27. Juli 2014 18:49; Akt: 27.07.2014 19:39 Print

Autodiebe rasen in Obststand – drei Kinder tot

Drei Kinder verkauften Obst, um Geld für die Kirche zu sammeln. Jetzt sind die Geschwister tot. Unbekannte stahlen einen Wagen und rasten in den Obststand der Kinder.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit einem gestohlenen Wagen sind Unbekannte in den USA in einen Obststand gerast und haben drei Kinder getötet. Die Polizei in Philadelphia fahndete am Wochenende mit einem Grosseinsatz nach den beiden Autodieben. Die Mutter der Geschwister schwebte nach Medienberichten am Sonntag weiter in Lebensgefahr. Die Polizei setzte für Hinweise, die zur Festnahme der Täter führen, eine Belohnung von 110'000 Dollar aus.

Die beiden Männer hatten am Freitag in Philadelphia eine Maklerin in ihrem Geländewagen überfallen und sie mit Waffengewalt auf den Rücksitz gezwungen.

Sie fuhren dem Sender CNN zufolge mit dem Auto davon, verloren dann die Kontrolle über das Fahrzeug und rasten in eine Menschengruppe an einem Obststand. Dabei wurden die Kinder im Alter von 7, 10 und 15 Jahren getötet. Sie hatten ihrer Mutter beim Verkauf der Früchte geholfen. Der Erlös sollte ihrer örtlichen Kirche zugutekommen, wie es unter Berufung auf die Polizei weiter hiess.

Ausser der 34-jährigen Mutter wurden eine weitere Helferin und die entführte Maklerin schwer verletzt. Die Täter flüchteten nach dem Unfall zu Fuss.

(sda)