Blinder Passagier

02. Februar 2019 22:19; Akt: 04.02.2019 09:29 Print

Mann versteckt Baby-Leopard in Handgepäck

Eingesperrt in einer Kunststoffbox wurde ein kleiner Leopard an einem Flughafen in Indien entdeckt. Ein 45-jähriger Mann wurde verhaftet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Mann wurde am Flughafen Madras in Südindien verhaftet, weil er ein einmonatiges Leopardenbaby im Handgepäck mit sich führte.

Der 45-Jährige, dessen Nationalität nicht angegeben wird, kam aus Bangkok. Geräusche aus seinem Handgepäck erregten Verdacht bei der Polizei. Darauf angesprochen, reagierte er ausweichend.

Die Beamten öffneten seine Tasche und entdeckten eine kleine Raubkatze mit einem Gewicht von nur einem Kilogramm, verstaut in einen Kunststoffkorb. «Das Tier stand unter Schock und wirkte schwach», so ein Flughafenbeamter.


Ein Video, das vom Flughafen in sozialen Netzwerken geteilt wurde, zeigt Mitarbeiter, die versuchen, das Leopardenbaby mit der Flasche zu füttern.

Möglicher illegaler Handel

«Der Passagier ist in Gewahrsam und wir befragen ihn zur Herkunft des Tieres», sagte A.O. Limatoshi, Leiter des Wildtierkriminalamtes in Madras gegenüber der Nachrichtenagentur AFP.

Insbesondere versuchen die Ermittler festzustellen, ob der Leopard Gegenstand eines illegalen Handels mit geschützten Tierarten war.

(kat/sda)