Frankreich

30. Juli 2014 17:44; Akt: 30.07.2014 17:59 Print

Baby geschlagen – Eltern dank Facebook verhaftet

Ein auf Facebook publiziertes Foto eines verprügelten Kleinkindes ist den Eltern zum Verhängnis geworden. Ein User verständigte die Polizei.

storybild

Der Bahnhof in der französischen Gemeinde Tergnier. (Bild: Wikicommons / Spendeau)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Facebook-Foto ihres verprügelten Babys hat zur Festnahme eines Paares in Frankreich ist geführt. Das Foto des einmonatigen Kindes war einem Internet-Surfer aus dem Umkreis des Paares als «unnormal» aufgefallen.

Die von ihm alarmierte Polizei bestellte die Mutter des Kindes, wohnhaft in Tergnier nordöstlich von Paris, zur Polizeistation. Dort stellten die Beamten einen noch schlimmeren Zustand des Babys fest, als dem Foto zufolge anzunehmen war. Ein Polizist beschrieb den Zustand als «schockierend» und befürchtete bleibende Schäden.

Die Eltern, beide 20 Jahre alt, seien festgenommen worden, berichtete die Regionalzeitung «L'Union» am Mittwoch. Der geständige Vater soll das Foto «zum Spass» auf Facebock hochgeladen haben.

Er will die Schreie des Kindes nicht mehr ertragen haben, bevor er das Baby verprügelte, schüttelte und schlug. Die Mutter soll aus Angst, verlassen zu werden, nicht zur Polizei gegangen sein.

(sda)