Flucht aus China

17. Juni 2011 11:31; Akt: 17.06.2011 12:22 Print

Beamte hauen mit Milliarden ins Ausland ab

Korrupte chinesische Beamte haben laut einer Studie in weniger als 20 Jahren umgerechnet rund 105 Milliarden Franken Bestechungsgelder kassiert – und sich damit ins Ausland abgesetzt.

storybild

Hongkong wird von korrupten Beamten oft als Tor genutzt, um sich ins Ausland abzuseten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwischen 16 000 und 18 000 Regierungsbeamte und Angestellte staatlicher Firmen hätten sich aus China abgesetzt. Dies geht aus einer Studie der chinesischen Zentralbank hervor, die diese Woche veröffentlicht wurde. Die entwichenen Beamten und Angestellten hätten zuvor Bestechungsgelder von insgesamt 800 Milliarden Yuan (105 Milliarden Franken) kassiert, hiess es.

Trotz zahlreicher Anti-Korruptions-Kampagnen ist die Bestechung von Beamten in China weit verbreitet. Während die ranghöchsten der bestochenen Beamten mit grösseren Geldbeträgen in Staaten wie die USA oder Australien flohen, gingen die niedriger gestellten Beamten meist in näher gelegene Länder wie Russland oder Thailand.

Hongkong als Sprungbrett

Daneben wurde Hongkong von den korrupten Beamten häufig als Sprungbrett für eine Weiterreise in die Commonwealth-Staaten genutzt. Weitere Beamte versteckten sich zunächst in afrikanischen, lateinamerikanischen oder osteuropäischen Ländern, bevor sie die nötigen Einreisedokumente für westliche Länder erhielten.

Einige trugen das Geld bar in Koffern über die Grenze. Chinas politische Führung hat der Korruption wiederholt den Kampf angesagt. Sie warnt regelmässig davor, dass die verbreitete Korruption von Beamten die Legitimität der Kommunistischen Partei untergrabe und zu Unzufriedenheit in der Bevölkerung führe.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas am 17.06.2011 12:23 Report Diesen Beitrag melden

    China will wohl Labile Länder aufkaufen

    und schickt ihre Beamten auf Einkaufstour - als ein Geschäft mit den schwächsten Länder will man neue Geschäfte machen - auf jedenfalls sei die Welt davor gewarnt vor solchen Wohltätern, welche Geld in gewisse Projekte investieren wollen.

    einklappen einklappen
  • Ben Diskrill am 17.06.2011 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Untergang Chinas

    China wird aufgrund der rückichslosen Ausbeute wie Verschmutzung ihrer Umwelt den gleich rasanten Niedergang wie sie den Aufstieg erleben. Leider schauen die Politiker aller Länder nur weg und machen die hohle Hand.

    einklappen einklappen
  • Ana List am 17.06.2011 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    China kommt erst noch ...

    Bevor China (und Asien) im Korruptions-Sumpf versinkt, trifft es zuerst Europa und USA. Danach werden die Karten gemischt und neu verteilt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ana List am 17.06.2011 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    China kommt erst noch ...

    Bevor China (und Asien) im Korruptions-Sumpf versinkt, trifft es zuerst Europa und USA. Danach werden die Karten gemischt und neu verteilt.

  • Ben Diskrill am 17.06.2011 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Untergang Chinas

    China wird aufgrund der rückichslosen Ausbeute wie Verschmutzung ihrer Umwelt den gleich rasanten Niedergang wie sie den Aufstieg erleben. Leider schauen die Politiker aller Länder nur weg und machen die hohle Hand.

    • Tom am 17.06.2011 15:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Einfache Meinung

      Einfache Einstellung. Bitte denken Sie daran wie sich Europa und Amerika vor 50-100 Jahren verhalten hat. Ist ein Teil der Entwicklung eines Landes. Diese Berichte sind einfach zu verfassen wenn man alle Kamine nach China stellt und billig einkaufen will. Kann man sich dann über die Verschmutzung beklagen?

    • Roger am 17.06.2011 15:18 Report Diesen Beitrag melden

      Sehr einfache Delegation von ...

      ... Verantwortung. Wir sind alle zusammen verantwortlich dafür. Alle die ein iPhon aus China ein Fernseher ein MP3 Player oder sonst was von dort kaufen sind mitverantwortlich an der Umweltverschmutzung. Solange China nicht demokratisch ist, sollten wir nichts mehr von dort importieren. Leider hätten wir dann auch ein kleineres Problem mit den seltenen Erden (Tantal etc.) :-(

    • robert am 17.06.2011 16:26 Report Diesen Beitrag melden

      der westen will verkaufen

      wer hat noch Geld um von uns zu kaufen??China geht nicht unter!

    einklappen einklappen
  • Thomas am 17.06.2011 12:23 Report Diesen Beitrag melden

    China will wohl Labile Länder aufkaufen

    und schickt ihre Beamten auf Einkaufstour - als ein Geschäft mit den schwächsten Länder will man neue Geschäfte machen - auf jedenfalls sei die Welt davor gewarnt vor solchen Wohltätern, welche Geld in gewisse Projekte investieren wollen.

    • robert am 17.06.2011 16:16 Report Diesen Beitrag melden

      smart cookie

      die Lieben Chinesen kaufen keine Laender.Volvo gehoert zum Beispiel den Chinesen mein Lieber Freund.

    einklappen einklappen