Bis Homo-Ehe legal ist

31. Mai 2017 13:52; Akt: 31.05.2017 17:10 Print

Bei Ben & Jerry's gibts nur noch eine Kugel Glace

Bei Ben & Jerry's bekommen australische Kunden keine zwei Kugeln derselben Sorte mehr – so lange, bis die Homo-Ehe legalisiert ist.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auch wenn die Mehrheit der Australier die Homo-Ehe befürwortet, legal ist sie nicht. Vor allem darum, weil sich die Politiker nicht einigen können. Für das Unternehmen Ben & Jerry's ist das unverständlich. Mit einer neuen Massnahme will nun der US-Glace-Hersteller dagegen vorgehen.

Umfrage
Was denken Sie über die Homo-Ehe?
35 %
65 %
Insgesamt 4714 Teilnehmer

Glace-Liebhaber in Australien bekommen in ihrem Geschäft erst dann wieder zwei Kugeln der gleichen Geschmacksrichtung, wenn Lesben und Schwule heiraten dürfen. «Es ist Zeit, für faire und gleiche Rechte aufzustehen, um den Regierenden klarzumachen, dass wir eheliche Gleichbehandlung verlangen», so eine offizielle Erklärung von Ben & Jerry's.


Sinnvolle Aktion oder erfolgreiche PR-Kampagne?

«Stell dir vor, du gehst in unsere Eisdiele und möchtest zwei Kugeln deines Lieblingseises haben – doch dann stellst du fest, dass das nicht erlaubt ist – weil Ben & Jerry's es untersagt haben. Du wärst vermutlich aufgebracht», so das Unternehmen weiter.

Das Verbot gilt erst einmal für alle 26 Filialen, die Ben & Jerry's in Down Under betreibt. Die Reaktionen darauf sind durchmischt. Die erzkonservative, ehemalige US-Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin twitterte bloss: «ernsthaft?»


Andere fragen sich ganz einfach, ob ein Verbot der richtige Weg sei, um Homo-Ehen populär zu machen. Im australischen Frühstücksfernsehen wird darüber diskutiert, wie man einem kleinen Kind erklären soll, dass es nur eine Kugel Kirsche bekommen kann. Und für viele ist klar: Das Verbot ist ganz einfach eine grossartige PR-Aktion.


1200 Unternehmen unterstützen Initiative

Doch Ben & Jerry's setzt sich seit langem für die Rechte von Homosexuellen ein. Auch der Klimaschutz liegt der Firma am Herzen. An der sozialen Ausrichtung der Firma hat sich auch durch den Verkauf von Ben & Jerry's im Jahr 2000 an Unilever nichts geändert. So wird beispielsweise nach wie vor am Gründungstag der Firma der «Free Cone Day» (Tag der kostenlosen Waffel) gefeiert. Der Kunde bekommt an einem Dienstag im April ein Gratis-Glace, dafür sammelt Ben & Jerry's Spenden für lokale soziale Einrichtungen.

Ihre aktuelle Aktion ist nun Teil einer Initiative zur Gleichstellung der gleichgeschlechtlichen Ehe. Gemäss Stern.de haben sich dieser 1200 Unternehmen angeschlossen, neben Ben & Jerry's auch Airbnb und Qantas.

(vbi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alumdria841 am 31.05.2017 14:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heisse Aktion gut

    65% sind dagegen? Die Schweizer Bevölkerung ist so was von heuchlerisch. Nach aussen macht die Schweiz einer auf offenes Land aber hinter den Kulissen sind die Menschen hier einfach zu verklemmt.

  • Sabine am 31.05.2017 14:29 Report Diesen Beitrag melden

    Frage an die Gegner:

    Wieso habt ihr etwas dagegen? Beinflusst das euer persönliches Leben, wenn sich zwei des gleichen Geschlechts das Ja-Wort geben? Besteht irgendeine Gefährdung der Öffentlichkeit? Beeinflusst euch das im Alltag? Oder was ist es sonst? Ich kappiers echt nicht.

    einklappen einklappen
  • Point Man am 31.05.2017 14:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weniger ist mehr

    1 Kugel ist genug. Da drin ist genügend Zucker für eine Woche :-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mensch am 01.06.2017 08:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toleranz

    Absolut genial! Finde ich gut, auch wenn ich hetero bin.

  • jane77 am 01.06.2017 07:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    peace

    wan wird es endlich überall auf der welt ankommen das homoehen nicht anders zu händeln sind als ehen welche frau und mann eingehen

  • G.Gekko am 01.06.2017 01:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Australien

    Die Australier haben recht. Von mir aus soll der Schuppen bankrott gehen. Was kommt als nächstes ? Gar keine Glace bis ich meinen Hund heiraten darf ? Mir gefällt der Kontinent Australien und deren Politik - GENERELL - am besten. Die Ansprache vor ein paar Jahren war deutlich - Love it or leave it! Legendär !

  • Antonov am 01.06.2017 00:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gleich abschaffen

    Find das alles Unnötig. Heiraten bringt doch eh nix.

  • Studentin am 31.05.2017 22:39 Report Diesen Beitrag melden

    Beängstigend ...

    Ich muss zugeben - mir macht diese Kommentarspalte Angst. Richtig Angst. Mit etwas nicht einverstanden sein ist das eine, aber dieser Hass und diese Anmassung, dass die eigenen religiösen Überzeugungen für alle gelten müssen? Liebe Kommentatoren - inwiefern hat das irgendeinen negativen Einfluss auf euch, ob erwachsene Menschen jeglichen Geschlechts zivil heiraten dürfen? Eure Religionsgemeinschaft darf ja weiterhin erlauben oder nicht erlauben was sie will.

    • R.Meier am 01.06.2017 08:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Studentin

      Richtig Angst? Ich lese hier lediglich unterschiedliche Sichtweisen. Man kanns auch übertreiben.

    einklappen einklappen