Iranischer Protest

01. März 2011 19:00; Akt: 01.03.2011 19:02 Print

Boykottdrohung wegen Olympia-Logo

Das Logo der Olympischen Spiele in London zeigt – leicht verfremdet – die Jahreszahl 2012. Etwas ganz Anderes sieht aber das iranische Mullah-Regime darin.

storybild

Der englische Ex-Leichtathlet Sebastian Coe präsentiert im Juni 2007 das Logo für die Olympischen Spiele von 2012 (Bild: Keystone/AP/Tom Hevezi)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Iran hat am Montag Protest gegen das Logo der Olympischen Sommerspiele 2012 in London eingelegt. Die sehr stilisierte Darstellung der Zahl 2012 ähnele dem Wort «Zion» und sei damit rassistisch, erklärte der Generalsekretär des Nationalen Olympischen Komitees in Teheran, Bahram Afscharsadeh.

In einem Brief an IOC-Präsident Jacques Rogge warnte Afscharsadeh ausserdem vor einem möglichen Boykott der Spiele: «Es besteht kein Zweifel, dass Nachlässigkeit von Ihrer Seite in dieser Angelegenheit dazu führen könnte, dass einige Länder nicht an den Spielen teilnehmen würden. Mit Sicherheit der Iran nicht, der an seinem Bekenntnis zu Werten und Prinzipien festhält», schrieb Afscharsadeh. In dem Schreiben würden weitere muslimische Staaten aufgerufen, das «rassistische Logo» abzulehnen, wurde Afscharsadeh am Montag von der amtlichen Nachrichtenagentur IRNA zitiert.

Erstaunlich späte Kritik

Das IOC und die Londoner Organisatoren wiesen die Kritik zurück. Das Logo stelle lediglich die Zahl 2012 dar, «sonst nichts», heisst es in einer Erklärung des Internationalen Olympischen Komitees. Das Logo sei schon 2007 vorgestellt worden; man sei deshalb überrascht, dass diese Kritik jetzt geäussert werde, hiess es.


Das Logo und seine Interpretation

Die Bildmontage zeigt das offizielle Logo (oben) und dessen nachempfundene iranische Lesart (unten)
(Bild: Keystone/20 Minuten Online)

(ap)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Oekkes am 02.03.2011 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    abgesehen davon...

    ist das logo voll hässlich!

  • omg am 01.03.2011 20:37 Report Diesen Beitrag melden

    Logo

    Wenn es nicht geschrieben war was das Logo bedeutet hatte ich keine ahnung. Haben Die Engländer nicht ein bessere Idee??

  • Stephan Meyer, Luzern am 01.03.2011 20:10 Report Diesen Beitrag melden

    Amre Menschen

    Wenn jeder einzelne Mensch, sämtliche Staaten und Religionen die Fehler zuerst bei sich suchen würden, ginge es der Welt um einiges besser. Menschen, welche mit dem Zeigefinger ständig auf andere zeigen haben ein gemeinsames Problem: Minderwertigkeitskomplex.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daniel am 02.03.2011 11:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn

    Was für ein Schwachsinn. In was für eine Welt leben wir wo immer alles gedeutet wird und man es allen recht machen soll....? Überall wird etwas im Hintergrund gesucht oder ist eine Verschwörung hinein interpretiert... Früher konnte man alles sagen ohne gleich gegen irgendwelche Rassismus-, Gleichberechtigungs-, etc. Gesetze zu verstossen.

    • CosmicRebell am 02.03.2011 18:34 Report Diesen Beitrag melden

      Weltenlenker

      Wenn du wüsstest wer das Weltgeschehen lenkt kann man dann nicht mehr von einer Interpretation sprechen.

    einklappen einklappen
  • irene.roell am 02.03.2011 11:35 Report Diesen Beitrag melden

    falsche Interpretation eines Logos

    Was soll an diesem Logo so verfänglich sein. Wenn Iran hier etwas hineininterpretiert, dann sollen Sie das tun. So sollen Sie die Olympischen Spiele 2012 boykotieren. Leider trifft es die falschen, die Sportler, die gerne dabei wären.

  • Oekkes am 02.03.2011 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    abgesehen davon...

    ist das logo voll hässlich!

  • Simon Klessmann am 02.03.2011 09:18 Report Diesen Beitrag melden

    Neutralität bitte

    Irgendwie haben die Kritiker recht. Da müssten die Organisatoren schon etwas rücksichtsvoller sein. Es gäbe doch sicher neutralere Logos.

  • Michael am 02.03.2011 09:07 Report Diesen Beitrag melden

    Religionsbildung gegen Fundamentalisten

    Interessant finde ich, dass ja Juden, Christen und Moslems den selben Abrahamischen Gott anbeten, und Jahwe, Gott und Allah nur der Begriff in einer anderen Sprache ist. Daher ist Zion, der Himmel und (-bin leider überfragt, aber Allah wohnt sicher auch irgendwo-) auch verschiedene Begriffe für dasselbe. Ich hoffe, das Juden im Logo ein Hackenkreuz entdecken und man auch noch fundamentalistische Christen ärgen kann sodass die alle zuhausebleiben und wir können wunderbare unreligiöse Spiele feiern. M