Vikernes

08. Juli 2014 16:16; Akt: 08.07.2014 17:37 Print

Breivik-Fan in Frankreich verurteilt

Anstiftung zur Diskriminierung und Verherrlichung von Kriegsverbrechen: Der norwegische Rechtsextremist Kristian Vikernes wurde in Paris verurteilt.

storybild

Auf seinem Blog hat Vikernes Theorien veröffentlicht, die nahe an denen der Nationalsozialisten sind. (Bild: Keystone/AP/Jacques Brinon)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der unter Terrorverdacht in Frankreich vorübergehend festgenommene norwegische Rechtsextremist Kristian Vikernes ist wegen judenfeindlicher Blog-Einträge zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Das Strafgericht von Paris verhängte gegen Vikernes am Dienstag zudem eine Geldstrafe von 8000 Euro.

Der 41-jährige Norweger wurde der Anstiftung zur Diskriminierung und der Verherrlichung von Kriegsverbrechen schuldig gesprochen. Während des Prozesses hatte Vikernes bestritten, der Autor der auf seinem Internet-Blog veröffentlichten Einträge zu sein.

Rassistische Einträge auf Blog

Vikernes war im Juli 2013 zusammen mit seiner französischen Ehefrau in ihrem gemeinsamen Haus in Salon-la-Tour südlich von Limoges wegen Terrorverdachts festgenommen worden. Nach 48 Stunden im Polizeigewahrsam wurde er jedoch wieder freigelassen, ohne dass die Vorwürfe gegen ihn aufrechterhalten wurden. Die Ermittler fanden letztlich keine Anhaltspunkte für die Vorbereitung eines Terroranschlags.

Vor Gericht gebracht wurde Vikernes schliesslich wegen juden- und muslimfeindlichen Einträgen auf seinem Blog. Die Staatsanwältin sprach während des Prozesses von «Theorien sehr nahe» an denen der Nationalsozialisten.

Vikernes – Spitzname «Varg» (Norwegisch für Wolf) – hatte in Norwegen als Black-Metal-Musiker Bekanntheit erlangt. Wegen der Ermordung eines anderen Musikers sass er in seiner Heimat 16 Jahre lang im Gefängnis. 2010 zog er nach Frankreich.

(sda)