Zechtour

03. Juni 2011 12:28; Akt: 03.06.2011 14:19 Print

Busch rettet betrunkene Schweizer

Zwei Schweizer haben beim norditalienischen Dorf Tirol eine unvergessliche, feuchtfröhliche Feier erlebt: Das Fest endete mit einem nächtlichen Sturz über eine steil abfallende Wiese.

Fehler gesehen?

Die Zechtour der Mitglieder einer zehnköpfigen Gruppe aus Schaffhausen nahm am Donnerstagabend im Südtirol ihren Lauf im Gasthof Hochmuth auf 1400 Meter Höhe. Die zwei Männer hatten zur Schlafenszeit noch nicht genug und feierten im Freien weiter, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Freitag berichtete.

In der Dunkelheit stürzten sie dann über eine Wiese ab. Ihre Hilferufe wurden erst in den Morgenstunden von einem Bauern gehört. Die Bergrettung Meran machte sich dann auf zur Bergung der Männer im Alter von 46 und 56 Jahren.

Einer der Männer hatte nach Angaben der Bergretter besonderes Glück. Er war oberhalb einer 150 Meter abfallenden, steilen Felsrinne in einem Strauch hängengeblieben.

Nach seiner Bergung stiessen die Retter per Zufall auf den zweiten Mann. Dieser war in einer steilen Wiese liegengeblieben und klagte über Rückenschmerzen. Er wurde mit der Rettung ins Spital Meran eingeliefert.

(sda)