Städtepartnerschaft

30. Dezember 2008 16:50; Akt: 30.12.2008 16:56 Print

Carlat und Bruni bald «verheiratet»?

Um der französischen Präsidentengattin Carla Bruni die Ehre zu erweisen, will sich das französische Dorf Carlat in der Auvergne mit dem italienischen Bruni verschwestern.

Fehler gesehen?

Er habe dem Bürgermeister von Bruni nahe Turin den Vorschlag zu einer Partnerschaft gemacht, sagte Carlats Bürgermeister Alain Cousin. Obwohl er Kommunist sei und damit nicht unbedingt immer gleicher Ansicht wie Staatspräsident Nicolas Sarkozy, solle die Partnerschaft «Carlat-Bruni» ein «Augenzwinkern für die Première Dame Frankreichs» sein.

Carlat spricht sich im Französischen genauso aus wie der Vorname der Präsidentenehefrau. Die Gemeinde habe im Internet Orte mit dem Namen Bruni in Portugal, Österreich, der Schweiz und den USA entdeckt, sagte Cousin. Wegen Carla Brunis italienischer Wurzeln habe sich der Gemeinderat schliesslich für das kleine italienische Dorf entschieden.

Die Antwort aus Bruni ist noch nicht bekannt. Und was Carla Bruni vom Ganzen hält, leider auch.

(sda)