Bekannt aus «Game of Thrones»

08. März 2017 16:22; Akt: 08.03.2017 19:21 Print

Das Felsentor «Azure Window» ist eingestürzt

Der mehrere Millionen Jahre alte Felsbogen ist während eines Sturms zusammengebrochen. Speziell seit «Game of Thrones» war die Naturattraktion bei Touristen beliebt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Geschichte von mehreren Millionen Jahren fand heute ein abruptes Ende: Das berühmte Felsentor «Azure Window» auf der maltesischen Insel Gozo ist am Mittwochvormittag um circa 9.40 Uhr während eines Sturms eingestürzt und wurde vom Meer komplett verschlungen. Die Naturattraktion, auf Maltesisch «Tieqa tad-Dwejra» genannt, war ein berühmter Filmschauplatz und ein Touristenmagnet.

Der maltesische Ministerpräsident bestätigte den Einsturz auf Twitter: Verschiedene Untersuchungen hätten über die Jahre gezeigt, dass unvermeidliche natürliche Zersetzung dem Wahrzeichen stark zusetzt. «Dieser traurige Tag ist gekommen», so Muscat.

Der Felsbogen kam in verschiedenen Filmen und Serien vor. Vor wenigen Jahren filmten da die Produzenten der Hit-Serie «Game of Thrones» die Hochzeitsszene zwischen Daenerys Targaryen und Khal Drogo – wodurch Daenerys überhaupt zur «Khaleesi» wurde. Das «Azure Window» kommt aber auch in den Filmen «The Clash fo the Titans» und «Der Graf von Monte Cristo» vor.

Brutal Hochzeitsriten: Die Vermählung von Daenerys Targaryen und Khal Drogo in «Game of Thrones». (Archiv) Video: Youtube/HBO

Das Tor entstand ursprünglich vor mehreren Millionen Jahren, als Wind und Wetter zwei grosse Höhlen zum Einsturz brachten.

(mch)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Remo am 08.03.2017 19:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vergänglich

    Der Bogen ist entstanden durch Errosion und so geht er halt zugrunde. Klar ist es schade, aber glaubt mir das Meer bildet gerade jetzt irgendwo anders auf dem Planeten an einer Küste einen neuen genauso schönen Bogen.

    einklappen einklappen
  • Corinna am 08.03.2017 19:11 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr schade

    Ich war vor 4 Tagen auf der Insel und hatte Fotos gemacht. Es war bereits alles abgesperrt und keiner durfte in die Nähe. Schade! Aber so ist die Natur.

  • Sein am 08.03.2017 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    der kreislauf des lebens. die natur gibt und nimmt! so wird es immer sein...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Wanderer am 10.03.2017 21:52 Report Diesen Beitrag melden

    Heartbreaking

    Wie schade,wir waren 2015 da. Es berührt mich so weil man am Ort des Geschehens war.Ich fand das Blaue Fenster so schön. Irgendwo hab ich gelesen dass es nicht möglich war es zu stabilisieren, traurig traurig....

  • StefIT am 09.03.2017 12:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ms Cloud Azure

    Nun wissen wir von wo Microsoft den Namen Azure für ihre Cloud gefunden haben.

  • Lou am 09.03.2017 12:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    malta

    vor genau 23 jahren,war ich für ein jahr auf malta,als reiseleiterin...schöne erinnerung an das "meeresfenster".

    • Mis. Achtung am 09.03.2017 12:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lou

      Und jetzt , bist du auch traurig wie ich ? Hast Lust auf ein Kaffee mit Stück Kuchen dass es und wieder besser geht

    einklappen einklappen
  • Flücht Ling am 09.03.2017 11:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich war dort

    Oh nein :-( das ist das Zeichen das es nun Apokalypse beginnt. Nein Welt ist nun schutzlos, Hilfe Hilfe bin ich traurig :-(

  • Zen am 09.03.2017 11:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Azzure Window

    Ja wirklich schade habe es jedes Jahr besucht in den Herbstferien. Alles ist vergänglich ...