Heftige Schneefälle

16. Dezember 2011 11:24; Akt: 16.12.2011 15:42 Print

Das Lötschental ist abgeschnitten

Nicht nur «Joachim» sorgt in der Schweiz für Probleme. Auch Schnee fällt, vor allem am Alpenkamm, im Nordtessin und Wallis. Das Lötschental wurde für den Verkehr gesperrt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während sich die Schweiz auf den Durchzug des Sturmtiefs «Joachim» vorbereitet, sorgen in einzelnen Teilen des Landes auch Schneefälle bis in tiefere Lagen für Probleme auf den Strassen. Besonders im Wallis und im nördlichen Teil des Tessins berichten Leserreporter von teils ergiebigen Schneefällen, beispielsweise in Sion.

Im Wallis sind wegen Lawinengefahr teilweise auch Strassen gesperrt, etwa die Kantonsstrasse Mollens-Crans-Montana zwischen Aminona und Crans-Montana. Auch auf der Schiene gab es Probleme. Zwischen Martigny und Montey kam es zeitweise zu Verspätungen bis zu dreissig Minuten.

Wegen starkem Schneefall und Lawinengefahr ist die Strasse zwischen dem Walliser Talboden und der Autoverladestation Goppenstein VS am Freitagmittag gesperrt worden. Deshalb hat die BLS den Autoverlad zwischen Goppenstein und Kandersteg BE eingestellt. Die BLS lässt aber mit einem Not-Autoverlad Autozüge zwischen Brig und Kandersteg BE zirkulieren, wie sie am Freitag mitteilte. Grossraumfahrzeuge befördert die BLS nicht.

Laut MeteoSchweiz fielen im Lötschental von Donnerstagvormittag bis Freitagvormittag 60 bis 100 Zentimeter Schnee. Wegen der entsprechend hohen Lawinengefahr ist laut der BLS auch die Strasse zwischen Goppenstein und Blatten im Lötschental geschlossen worden. Das Tal ist auf der Strasse folglich nicht mehr erreichbar.

Schnee nur in den Bergen

Für die Deutschschweiz gibt Felix Baum von Meteonews aber Entwarnung: «Heute gibt es in der Schweiz kein Schneechaos.» Der Tag werde von den stürmischen Winden und den möglicherweise daraus resultierenden Schäden geprägt sein.

Derzeit schneie es vor allem am Alpenkamm und im Wallis – in der Deutschschweiz liege die Schneefallgrenze momentan aber bei 1500 Metern. Auf der Alpensüdseite schneie es in der Gegend rund um Airolo, also im Nordtessin. Im Südtessin dagegen, in Locarno und Lugano, lägen die Temperaturen bei vier und fünf Grad. Entsprechend regne es dort oder es sei gar trocken.

Nach Durchzug des Sturmtiefs «Joachim» werde aber in der Nacht auf Samstag kältere Luft in die Schweiz fliessen, sagt Baum. Die Schneefallgrenze sinkt deshalb in der ganzen Schweiz, es schneie in den Alpen, aber auch bis ganz runter. Allerdings lasse am Samstagmorgen auch die Intensität der Niederschläge nach. Er rechne mit leichten Schneefällen in Bern und Zürich, in Basel werde es wohl Schneeregen geben, prognostiziert der Experte von Meteonews. Deshalb sei auch mit teilweise prekären Strassenverhältnissen zu rechnen.

(uwb/meg/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • martina lässig am 16.12.2011 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Bild 2/ 15......

    genial!!! :D

    einklappen einklappen
  • Remember Lothar at 26.12.1999 am 16.12.2011 15:22 Report Diesen Beitrag melden

    Deja vu :)

    War es vor 12 Jahren nicht genau so? Erst die Feriertage, dann der Sturm, dann das Millennium und dan Schnee...Dieses Jahr kommen Sturm und Schnee schon vor den Feiertagen an, . early birds. ;)

  • M.Ötzli am 16.12.2011 13:27 Report Diesen Beitrag melden

    immer dasselbe.

    zuerst wird geklönt dass es kein schnee hat und jetzt wir geklönt es gibt probleme mit zu viel schnee. war ja klar.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Remember Lothar at 26.12.1999 am 16.12.2011 15:22 Report Diesen Beitrag melden

    Deja vu :)

    War es vor 12 Jahren nicht genau so? Erst die Feriertage, dann der Sturm, dann das Millennium und dan Schnee...Dieses Jahr kommen Sturm und Schnee schon vor den Feiertagen an, . early birds. ;)

  • martina lässig am 16.12.2011 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Bild 2/ 15......

    genial!!! :D

    • steve am 16.12.2011 15:36 Report Diesen Beitrag melden

      Hoffentlich

      meinen wir dasselbe. Wenn nicht auch egal, ist wirklich genial

    einklappen einklappen
  • M.Ötzli am 16.12.2011 13:27 Report Diesen Beitrag melden

    immer dasselbe.

    zuerst wird geklönt dass es kein schnee hat und jetzt wir geklönt es gibt probleme mit zu viel schnee. war ja klar.

    • M. Trachsel am 16.12.2011 13:59 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht dasselbe

      Da klönen sicher nicht die Gleichen. In den Bergen ist man froh um den Schnee der jetzt kommt. Auf den Autobahnen im Tal halt nicht.

    • Afrim Brama am 16.12.2011 14:43 Report Diesen Beitrag melden

      Hm?!

      Klönt ja gar niemand...

    • W. Odenn am 16.12.2011 14:51 Report Diesen Beitrag melden

      häh?

      Wer beklagt sich den hier über den Schnee, ich kann niemanden finde...

    • Th.Pfister am 16.12.2011 19:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Klönen???

      Häää. Wer klönt hier. Geil entlich Schnee dort wo sie in brauchen!!

    einklappen einklappen
  • Shaini am 16.12.2011 13:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wurde auch Zeit

    Endlich:-) hoffentlich Schneeit es au bald in Zürich, aber bitte nicht matschig:-)

    • Zürcher am 16.12.2011 13:23 Report Diesen Beitrag melden

      So ist es...

      Da kann ich Dir nur zustimmen, ich hoffe auch auf ein wenig Schnee in und um Zürich, zumindest ausreichend um wieder einmal auf den Üetliberg schlitteln gehen zu können... ;-)

    • alena am 16.12.2011 14:29 Report Diesen Beitrag melden

      Schnee

      Also in Visp regnets ! aber im Goms schneit es sehr kröftig

    • Super So am 16.12.2011 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Regen??

      Und wieder Schnee!!! Super Sache

    • j.h am 16.12.2011 19:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      bild 4/19

      im ersten haus an der strasse lebt meine oma! die schneemassen sind kaum zu bewältigen. die nacht wird im untersten stock des hauses verbracht,wegen der lawinengefahr. ich hoffe,dass thal ist bald wieder offen!

    einklappen einklappen