Vatikan

31. Oktober 2009 22:26; Akt: 31.10.2009 22:26 Print

Das Zölibat bröckelt

Der Vatikan will fallweise verheiratete anglikanische Geistliche in die katholische Kirche aufnehmen.

Fehler gesehen?

Das Amtsblatt des Kirchenstaates berichtete am Samstag, dass der Vatikan ein Angebot vom 20. Oktober präzisiert habe, in dem er sich grundsätzlich zur Aufnahme von Priestern aus der Anglikanischen Kirche bereit erklärt hatte.

Der Vatikan will damit nach eigenen Angaben für solche Anglikaner eine Konversion ermöglichen, die mit Regelungen in ihrer Kirche - etwa der Priesterweihe von Frauen oder der Zustimmung zu homosexuellen Ehen - nicht einverstanden sind.

Von Fall zu Fall

Wenn ein anglikanischer Geistlicher zum Katholizismus konvertieren will und bereits verheiratet ist, kann er jedoch nicht automatisch auf die Aufnahme zählen. Dies müsse «entsprechend der aktuellen Praxis von Fall zu Fall» entschieden werden, erläuterte der Präfekt der Glaubenskongregation, Kardinal William Levada.

Ein entsprechendes Schreiben von Papst Benedikt XVI. soll in wenigen Tagen vorliegen. Es sei aus «technischen» Gründen noch nicht veröffentlicht worden, sagte Kardinal Levada. Für den 21. November ist ein Treffen des Vorsitzenden der Anglikanischen Kirche und Erzbischofs von Canterbury, Rowan Williams, mit dem Papst angekündigt.

(sda)