Barcelona

01. März 2017 12:05; Akt: 01.03.2017 14:02 Print

Das erste Gummipuppen-Bordell ist eröffnet

Konkurrenz für Prostituierte aus Fleisch und Blut: In Barcelona bietet ein Bordell die Dienste von Sexpuppen an – es ist quasi das erste Plastik-Puff Europas.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zeile «Come on Barbie, let’s go party» aus dem Charts-Hit «Barbie Girl» erhält eine ganz neue Bedeutung: In Spanien können sich Männer jetzt stundenweise mit lebensgrossen Sexpuppen vergnügen – umgerechnet ab rund 127 Franken.

Umfrage
Frage an die Männer: Würdet ihr in ein Sexpuppen-Bordell gehen?
23 %
58 %
19 %
Insgesamt 13168 Teilnehmer

Die Firma Lumidoll hat sich laut spanischen Medien in einem Wohnblock in Barcelona eingemietet, wo sie vier Modelle von Puppen aus Silikon anbietet – Katy, Leiza, Lily und Aki. Die Gummipuppen werden auf Wunsch des Kunden speziell gestylt und können in die «unterschiedlichsten Positionen» gebracht werden, wie es auf der Firmenwebsite heisst.

«Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt»

Der Sex mit den 40 Kilogramm schweren Plastikpuppen sei «genauso gut, wenn nicht besser wie mit einer Frau». Den Fantasien des Kunden seien «keine Grenzen» gesetzt, die Puppen seien total devot. Die Puppen würden nach Gebrauch gründlichst desinfiziert, versichert der Bordellbetreiber – aber er rät seinen Kunden dennoch dazu, ein Kondom zu benutzen.

Nachdem sich der Kunde für eines der Puppenmodelle entschieden hat, kann er sich in einen Raum zurückziehen, wo besagte Puppe bei Musik und Kerzenlicht auf ihn wartet. Auch Pornos auf Flachbildschirmen laufen auf Wunsch.

Sexpuppen erfreuen sich vor allem in China und Japan grosser Beliebtheit. Ein 58-jähriger Chinese machte kürzlich Schlagzeilen, weil er sich nach der Scheidung von seiner Frau sieben solche Puppen zulegte. Gegen die Einsamkeit, wie er erklärte.

(gux)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ohui am 01.03.2017 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht zu beneiden

    Ich möchte nicht die Reinigungskraft der gebrauchten Puppen sein...

    einklappen einklappen
  • Stardust am 01.03.2017 12:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin gespannt

    wie lange es geht und die ersten Feministinnen sturmlaufen wegen Sexismus und verobjektisierung der Frau

    einklappen einklappen
  • Gert Graf am 01.03.2017 12:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jupiii

    Es ist erstaunlich für was Männer bereit sind Geld auszugeben

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ela.c am 01.03.2017 18:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    traurige welt

    traurige welt, was den menschen alles so im sinn kommt, unglaublich aber wahr.

  • Rolling Stones am 01.03.2017 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wehe wenn...

    Wenn das Chuck Norris erfährt, lässt er allen die Luft raus!

  • Frosty am 01.03.2017 17:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Puppenmörder

    Das erinnert mich an den Film Puppenmörder. Zum schreien komisch. Muss ihn mal wieder anschauen. Sehr empfehlenswert für alle die den englischen schwarzen Humor lieben.

  • Seeed am 01.03.2017 16:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mitleid

    Ich empfinde für Leute die sich so was gönnen keinen Eckel, eher Mitleid. Ich selbst hatte eine Phase nach der Trennung von meiner Ex, bei der ich keinen Mut mehr hatte, mich auf etwas Neues einzulassen. Hoffe für die Männer, dass sie trotzdem die Vorzüge einer Menschlichen Beziehung wieder für sich enddecken.

  • karma am 01.03.2017 15:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kinder?

    Mich stört vielmehr, dass diese Puppen wie Schülerinnen aussehen, sprich Kinder, vor allem "Lilly", ist es wirklich das, was Mann sucht?