Grossfamilie

23. Februar 2011 11:34; Akt: 23.02.2011 12:31 Print

Der Mann mit den 39 Ehefrauen

Der Inder Ziona Chana hat mit 17 zum ersten Mal geheiratet. Mittlerweile hat er 39 Ehefrauen. Mit ihnen, den 94 Kindern und 33 Enkeln lebt der 67-Jährige unter einem Dach.

storybild

Das ist Ziona Chana mit seinen Frauen, Kindern und Enkeln. Foto: «Telegraph»

Fehler gesehen?

Im Bundesstaat Mizoram, in nordöstlichen Indien, lebt der 67-jährige Ziona Chana. Im Dorf Baktawang bewohnt er das grösste Haus. Es hat vier Stöcke und 100 Zimmer. Diese brauchts, denn Ziona hat nicht weniger als 39 Ehefrauen, die ihm 94 Kinder und diese wiederum 33 Enkel geschenkt haben. Mit den 14 Schwiegertöchtern zählt die wohl grösste Grossfamilie der Welt 181 Mitglieder - im Moment.

Laut dem «Telegraph» leben die Ehefrauen zusammen in einem grossen Zimmer gleich neben dem privaten Raum des Familienoberhauptes. Seine Söhne leben mit den jeweiligen Ehefrauen und ihren Kindern in separaten Familienräumen. Daneben gibt es Gemeinschaftsräume wie Küchen und Wohnzimmer.

Zehn Frauen in einem Jahr

Seine erste Frau ehelichte Ziona als er 17 war, in einem anderen Jahr hat er gar zehn Frauen geheiratet. Am wohlsten fühlt sich Ziona, wenn er sieben oder acht Ehefrauen um sich herum hat. Diejenigen, die nicht gerade an seiner Seite weilen, übernehmen das Kochen, die noch ledigen Töchter putzen und waschen. Die Söhne arbeiten auf den familieneigenen Feldern und kümmern sich um das Vieh.

Ziona erhält vom Staat keine Unterstützung, doch was den Selbstversorgern fehlt, bekommen sie durch Spenden. Ziona, der sich als sehr glücklichen Mann bezeichnet, hat übrigens noch lange nicht genug. Seine Familie wird weiter wachsen. Nicht nur, weil ihm bestimmt noch mehr Kinder, Enkel und auch Urenkel geboren werden. Nein, Ziona will auch noch weitere Frauen ehelichen.

In diesem vierstöckigen Haus mit 100 Zimmern wohnt die Grossfamilie. (Foto: «Telegraph»)

(lue)