Ausgebellt

07. Dezember 2011 11:53; Akt: 07.12.2011 12:39 Print

Der älteste Hund der Welt ist tot

Pusuke ist im Guinness-Buch der Rekorde als ältester Hund der Welt eingetragen. Doch nach 26 Hunde- oder über 120 Menschenjahren entschlief der japanische Rüde sanft.

storybild

Gesund bis ans Lebensende: Mischling Pusuke (hier ein Jahr vor seinem Tod), war gemäss Guinness Buch mit seinen 26 Jahren der älteste Hund der Welt. (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Japan werden nicht nur die Menschen sehr alt. Auch Hunde sind auf der pazifischen Insel für Rekorde gut. Die 26 Jahre und neun Monate, die Mischling Pusuke auf dem Buckel hatte, entsprechen einem stolzen Menschenalter von mehr als 120 Jahren. Der laut Guinness Buch der Rekorde älteste Hund der Welt habe ein langes, gesundes Leben geführt und sei am Montag friedlich gestorben, nur wenige Minuten, nachdem seine Besitzerin nach Hause kam, berichtete die japanische Zeitung «Shimotsuke Shimbun».

Ihr Hund habe bis unmittelbar vor seinem Tod stets einen guten Appetit gehabt und täglich seine morgendlichen und abendlichen Spaziergänge absolviert, wurde die Frau zitiert. Doch am Montag habe der Rüde plötzlich das Fressen verweigert und schwer geatmet. Sie sei froh, dass er gesund und eines natürlichen Todes gestorben sei.

(sda)