12. April 2005 04:24; Akt: 11.04.2005 21:39 Print

Drama beim rituellen Bad – 58 Pilger ertrunken

Mindestens 58 Pilger sind in Indien bei einem rituellen Bad im Fluss Narmada ertrunken.

Fehler gesehen?

Während des Neumond-Festes am Wochenende sei Wasser aus einem 25 Kilometer entfernt gelegenen Stausee abgelassen worden, teilte die Polizei gestern mit.

Der Geschäftsführer der staatlichen Betreibergesellschaft sagte, die Behörden hätten ihn nicht über die Anwesenheit der Pilger unterrichtet. Fast 100000 Hindus hatten sich am Samstagabend an den Ufern des Narmada versammelt.