Nordirland

18. März 2019 10:44; Akt: 18.03.2019 10:44 Print

Drei Teenager sterben an St. Patrick's Day-Party

Eine St. Patrick's Day-Party endete im nordirischen Cookstown tragisch: Bei einer Massenpanik vor der Disco gab es Tote und Verletzte.

Drei Jugendliche sind im Gedränge einer Diskothek am St. Patrick’s Day im nordirischen Cookstown ums Leben gekommen.(Video: Tamedia/Reuters)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Drei Jugendliche sind im Gedränge einer Diskothek am St. Patrick's Day im nordirischen Cookstown ums Leben gekommen.

Bei den Opfern handelt es sich nach Polizeiangaben um ein 17-jähriges Mädchen und zwei Jungen im Alter von 16 und 17 Jahren.
Mehrere Teenager seien bei dem Vorfall am Sonntagabend in der Disko eines Hotels in dem britischen Landesteil verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Die Opfer waren ersten Ermittlungen zufolge im Gedränge gefallen und hatten dann tödliche Verletzungen erlitten. Eine grosse Gruppe soll versucht haben, noch in den Club zu kommen. «Es ist herzzerreissend, dass eine solche Veranstaltung, die ein Spass für diese Jugendlichen am St. Patrick's Day sein sollte, in einer schrecklichen Tragödie endete», sagte der Sprecher.

Tote und Verletzte bei Massenandrang in nordirischer Diskothek

«Ich rief sie zitternd an»

Die Polizei rief die Eltern der betroffenen Jugendlichen kurz nach dem Vorfall per Social Media dazu auf, ihre Kinder vor Ort abzuholen.

Emma Heatheringtons zwei Söhne im Alter von 17 und 18 Jahren waren ebenfalls an der Veranstaltung. Gegenüber BBC erzählt die besorgte Mutter, dass sie sich «krank» fühlte, als die den Polizei-Aufruf vernahm: «Ich wusste, dass meine beiden Jungs dort waren, also rief ich sie an – zitternd – und zum Glück nahmen beide ihr Handy ab», sagte sie.

Die Polizei liess gegenüber der Zeitung derweil verlauten, dass sich die Ermittlungen momentan «in einem frühen Stadium» befänden.

(rab/sda)