Erstochen

19. Dezember 2008 23:43; Akt: 20.12.2008 07:04 Print

Dreifache Schweizer Mutter ermordet

In der Gegend von Genf ist eine 39-jährige Schweizerin mit mehreren Messerstichen getötet worden. Die Tat ereignete sich in der französischen Grenzgemeinde Saint-Julien-en-Genevois.

Fehler gesehen?

In der Gegend von Genf ist eine 39-jährige Schweizerin mit mehreren Messerstichen getötet worden. Die Tat ereignete sich in der französischen Grenzgemeinde Saint-Julien-en-Genevois.

Die Leiche wurde nach Angaben der Polizei vom Freitag am Arbeitsplatz der Frau in einer Immobilienagentur gefunden. Die Getötete ist Mutter dreier Kinder.

Am Freitagmorgen war im rund 50 Kilometer entfernten Montréal-la- Cluse (F) eine andere Frau ebenfalls erstochen aufgefunden worden. Das Opfer hatte in der Gemeindeverwaltung gearbeitet. Identität und Alter teilte die Polizei nicht mit.

Mehr als 50 Polizisten wurden bei den Ermittlungen beigezogen. Obwohl beide Taten mit einer Stichwaffe verübt wurden, gibt es bisher keine Hinweise auf eine Verbindung.

(sda)