Spektakuläre Aufnahmen

16. April 2019 19:12; Akt: 16.04.2019 20:28 Print

Drohnenbilder zeigen, wie Notre-Dame ausbrannte

Zahlreiche Drohnenaufnahmen lassen erkennen, wie das Feuer einen grossen Teil vom Dach und vom Baugerüst der Kathedrale zerstört hat.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Einen Tag nach dem verheerenden Brand der Kathedrale Notre-Dame prüfen Experten das Ausmass der Schäden. Wie auf einem 360-Grad-Bild aus der Luft der russichen Website «Gigarama» zu sehen ist, sind zwei Drittel des Daches und ein Spitzturm bei dem Brand total zerstört.

Die Struktur der gotischen Kirche blieb aber weitgehend stabil, sagte Innenstaatsekretär Laurent Nuñez am Dienstag. Zudem blieben die Mauern, die beiden monumentalen Türme und die drei Fensterrosen weitgehend unbeschädigt. Allerdings wurden Schäden im Gewölbe und einem Giebel im nördlichen Querschiff entdeckt.

Französische Konzerne spenden für den Wiederaufbau

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron versprach den Wiederaufbau der Kathedrale, der nach Einschätzung von Experten mehrere Jahre oder gar Jahrzehnte in Anspruch nehmen wird. Mehrere französische Firmengruppen und Unternehmensfamilien kündigten Grossspenden für Notre-Dame an, auch der US-Technologieriese Apple stellte Finanzhilfen in Aussicht.

Der Luxusmodekonzern Kering des französischen Milliardärs François-Henri Pinault sagte eine Spende von 100 Millionen Euro zu, ebenso wie der Ölkonzern Total. Der Luxus-Konzern LVHM und die Haupteigner des Kosmetikkonzerns L'Oréal, die Familie Bettencourt, wollen je 200 Millionen Euro spenden.

(kle)