25. April 2005 12:19; Akt: 25.04.2005 12:19 Print

EX-Präsident des FC Wil kommt vor Gericht

Der ehemalige Präsident des FC Wil, Andreas Hafen, muss sich am 6. Juli wegen Millionen-Veruntreuung vor dem Kreisgericht in St. Gallen verantworten.

Fehler gesehen?

Die Anklage fordert für den Bankier fünf Jahre Zuchthaus und eine Busse von 20 000 Franken.

Er soll als Mitarbeiter der Bank UBS 51 Mio. Franken veruntreut haben. Die Anklage wirft ihm gewerbsmässigen Betrug, qualifizierte Veruntreuung und mehrfache Urkundenfälschung vor. 11 Mio. Franken sollen illegal dem Fussball-Club Wil zugeflossen sein. Mit 1,4 Mio. Franken bereicherte sich der Bankier persönlich.

Der ehemalige Präsident des FC Wil wurde im November 2002 an seinem Arbeitsplatz in St. Gallen festgenommen. Nach zwei Wochen Untersuchungshaft und einem umfassenden Geständnis entliessen ihn die Untersuchungsbehörden. Nun hat das Kreisgericht St. Gallen den Termin der Gerichtsverhandlung bekannt gegeben.

(sda)