Murcia

03. Februar 2010 15:25; Akt: 03.02.2010 16:31 Print

Eine Nackte, die nicht allen gefällt

Das Bildnis einer nackten Königin auf Linienbussen sorgt in der südostspanischen Stadt Murcia für Wirbel. Die Abbildung zeigt den Kopf von Maria Anna von Österreich, der Frau des spanischen Königs Philipp IV. (1621-1665), auf dem Körper eines Nacktmodels.

storybild

Nicht alle Spanier sind erfreut über den Anblick der nackten Maria Anna von Österreich. (Bild: Keystone)

Fehler gesehen?

Die spanische Nachwuchskünstlerin Carmen Molina Cantabella hatte das Bildnis nach Medienberichten auf dem Heck mehrerer Busse anbringen lassen, um für eine in Murcia stattfindende Biennale moderner Kunst Reklame zu machen.

Bei der Collage verband sie den Körper einer Aktfotografie mit dem Kopf der Königin aus einem Gemälde des berühmten Künstlers Diego Velázquez (1599-1660). Die Vereinte Linke in Murcia bezeichnete das Nacktbild auf den Bussen als «sexistisch und unpassend». Auch Murcias konservativem Bürgermeister missfällt die Darstellung.

(sda)