Nick Vujicic

08. März 2013 19:55; Akt: 09.03.2013 00:56 Print

Einen Sohn für den Mann ohne Arme und Beine

Als 8-Jähriger dachte er über Selbstmord nach, als 10-Jähriger versuchte er sich das Leben zu nehmen. Ein Leben ohne Arme, ohne Beine - doch Nick Vujicic liess sich nicht unterkriegen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nick Vujicic (30) inspiriert Tausende Menschen weltweit. Der Sohn serbischer Auswanderer wurde in Australien geboren – ohne Beine oder Arme. Ein unvorstellbar hartes Schicksal, das Vujicic auf beeindruckende Art meistert. Seine Kindheit und Jugend waren aufgrund des Geburtsfehlers besonders schwer. Doch Vujicics Eltern bestanden darauf, dass ihr Sohn eine reguläre Schule besuchte. Nur so werde er ein selbstständiges Leben führen können.

Doch Vujicic litt enorm unter den Hänseleien seiner Mitschüler. Als Achtjähriger dachte er erstmals an Selbstmord, mit zehn Jahren versuchte er, sich in der Badewanne zu ertränken. «Ich dachte damals, dass ich nie eine Arbeit kriegen würde, nie heiraten oder Kinder haben würde», sagt der 30-Jährige heute. «Ich musste mich jeden Tag entscheiden, ob ich wütend darüber sein soll, was ich alles nicht habe, oder dankbar dafür, was ich alles habe.»

«Sei selbst das Wunder»

Mittlerweile lebt Vujicic in Kalifornien – als Bestsellerautor und christlicher Motivationsredner. Und so lässt sich der Mann ohne Arme und Beine nicht unterkriegen: Er meistert sein Leben eigenständig, surft, spielt Golf, reitet und reist in der ganzen Welt umher.

Derzeit tourt er durch die Schulen des Landes, wo er Reden gegen Mobbing hält. 2011 trat er zum Thema «Inspiration» auch am WEF in Davos auf und beeindruckte mit seiner Geschichte Forums-Gründer Klaus Schwab. Auf seiner Facebook-Seite sind haufenweise Fotos von ihm und Promis wie dem ehemaligen Präsidentschaftskandidat Rick Perry oder auch Tennisstar Novak Djokovic.

Vor einem Jahr heiratete Vujicic seine Verlobte Kanae Miyahara. Jetzt ist das Glück der beiden perfekt: Sie wurden gerade Eltern eines gesunden Buben, Kiyoshi James Vujicic. Nick Vujicic macht so sein Motto wahr: «Wenn kein Wunder passiert, sei selber eins.»

(gux)