06. April 2005 14:09; Akt: 06.04.2005 14:11 Print

Extrazug zu Papst-Begräbnis: Erst 50 Billette verkauft

Das Interesse nach kurzfristigen Rom-Reisen hält sich vorerst noch in Grenzen. Für den 1000-plätzigen Extrazug wurden bis am Mittwochmittag erst 50 Billette verkauft.

Fehler gesehen?

Schweizer Gläubigen, die am Freitag der Beisetzung des Papstes im Vatikan beiwohnen wollen, stellen die SBB eine kurzfristige Reisemöglichkeit mit der Bahn zur Verfügung. Gebucht werden kann laut Binz bis kurz vor Abfahrt des Extrazuges am Donnerstagabend. Bis am Mittwochmittag waren erst 50 Billette verkauft. Der Extrazug soll es Gläubigen ermöglichen, ohne Hotelübernachtung rechtzeitig ins Zentrum Roms zu gelangen. Der Extrazug mit 1.060 Sitzplätzen verlässt Zürich am Donnerstagabend um 18.54 Uhr und erreicht nach Zwischenhalten in Aarau, Bern, Thun, Spiez und Brig am Freitagmorgen gegen 07.00 Uhr den Römer Bahnhof Tiburtina. Die Gläubigen aus der Schweiz werden damit rechtzeitig für den Beginn der Trauerfeier auf dem Petersplatz sein. Die Rückfahrt ist für Freitagabend um 22.00 Uhr geplant. Die Reise kostet mit Halbtaxabo in der 2. Klasse 185 Franken.

(ap)