15. April 2005 10:39; Akt: 15.04.2005 10:44 Print

Fahrzeugkontrolle: 22 Prozent mit Mängel

162 Polizisten und Polizistinnen von zwölf Ostschweizer Polizeikorps haben bei einer koordinierten Aktion 1682 Fahrzeuge auf technische Mängel kontrolliert.

Fehler gesehen?

22 Prozent der Fahrzeuge wurden beanstandet. Das teilte das Ostschweizer Polizeikonkordat am Freitag mit. Hauptsächlich festgestellte Mängel waren defekte Lichter, unkorrekte Abgaswartung, Reifen mit zu wenig Profil, unerlaubte Abänderungen und defekte Bremsen. Zwei Fahrzeuge wurden aus Sicherheitsgründen auf der Stelle aus dem Verkehr gezogen.

An der Kontrolle beteiligten sich die Polizeikorps der Kantone Glarus, Schwyz, Graubünden, Schaffhausen, St. Gallen, Thurgau und beider Appenzell, ebenso die Einheiten der Städte Chur, Zürich und St. Gallen sowie die Landespolizei des Fürstenums Liechtenstein.

(sda)