29. April 2005 10:23; Akt: 29.04.2005 13:09 Print

Fassadeneinsturz in Winterthur schockiert Bewohner

Mit einem Schock sind am Freitagmorgen die Bewohner eines Winterthurer Mehrfamilienhauses beim Einsturz der Fassade davongekommen.

Fehler gesehen?

Offenbar gab es keine Verletzten, wie die Stadtpolizei Winterthur bekannt gab. Aus bislang unbekannten Gründen stürzte die Fassade kurz vor 08.30 Uhr ein, wie ein Polizei-Sprecher im Schweizer Radio DRS sagte. Polizei und Feuerwehr seien sofort angerückt und hätten die Trümmer nach Bewohnern durchsucht. Bis am Mittag seien aber keine Opfer oder Verletzte gefunden worden, sagte der Sprecher. Einige der Bewohner, die sich selber aus den Trümmern befreien konnten, standen aber unter Schock. Die Behörden evakuierten vorsorglich zwei Nachbarhäuser. Die Ursache für den Fassadeneinsturz werde untersucht, so der Polizeisprecher. Es sei jüngst eine Tiefgarage umgebaut worden.

(ap)