Paris

15. Juni 2010 20:28; Akt: 15.06.2010 20:31 Print

Fest mit Schweinefleisch verboten

Die Pariser Polizei hat ein Strassenfest in einem überwiegend von Muslimen bewohnten Viertel verboten, bei dem Schweinewürstchen und Alkohol serviert werden sollten.

Fehler gesehen?

Schweinefleisch und Alkohol sind im Islam tabu. Die Polizei begründete das Verbot damit, das Fest könnte als Provokation gewertet werden. In dem Viertel Goutte-d'Or beten viele Muslime auf den Strassen, da es nicht genügend Moscheen gibt.

Die von einer Frau auf Facebook organisierte Party sollte am Freitag stattfinden. An diesem Tag kommen die Muslime zu ihrem wöchentlichen Gebet zusammen. Die Organisatorin wollte mit dem Strassenfest dagegen protestieren, dass der Islam immer tiefer in die Gesellschaft eindringe und traditionelle französische Wertvorstellungen in ihrem Viertel dabei auf der Strecke blieben. Eine Verbindung zur extremen Rechte habe sie nicht, sagte sie.

(ap)