Fünf Tote bei Unglück

20. Dezember 2011 22:46; Akt: 21.12.2011 10:42 Print

Flugzeug stürzt auf Autobahn

Bei dem Absturz eines Kleinflugzeugs im US-Staat New Jersey starben fünf Menschen – darunter zwei Kinder. Der Pilot hat noch vor dem Start über Probleme mit Vereisung gesprochen.

storybild

Der Highway musste nach dem Flugzeugabsturz fünf Stunden lang gesperrt werden. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs auf eine Autobahn im US-Staat New Jersey sind am Dienstag fünf Menschen ums Leben gekommen. Wie die Investmentbank Greenhill & Co mitteilte, waren zwei leitende Manager des Unternehmens an Bord. Die einmotorige Maschine war den Angaben zufolge auf einen der beiden Banker zugelassen, der auch einen Pilotenschein besass. An Bord waren zwei Bankmanager, eine der Ehefrauen sowie zwei gemeinsame Kinder - alle kamen bei dem Unglück ums Leben.

Der Pilot hatte nach ersten Ermittlungen der US-Verkehrssicherheitsbehörde NTSB kurz vor dem Absturz mit dem Kontrollturm über Vereisung gesprochen. Es war zunächst nicht klar, ob er eine Vereisung des Flugzeugs meldete oder sich über Regionen auf seiner Route erkundigte, in denen mit Vereisung gerechnet werden müsse. Das Gespräch dauerte nur sieben Sekunden.

Der Unglücksort befand sich in Morris Township, etwa 60 Kilometer westlich von New York. Die US-Luftfahrtbehörde FAA teilte mit, das Flugzeug sei kurz nach dem Start in Richtung Atlanta vom Radar verschwunden. Autofahrer seien nicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der Highway wurde für gut eine Stunde gesperrt.

(sda/ap)