21. April 2005 07:09; Akt: 21.04.2005 07:09 Print

Flugzeugabsturz in Teheran

Beim Absturz eines iranisches Passagierflugzeugs auf dem Flughafen Mehrabad in der iranischen Hauptstadt Teheran ist am Mittwochabend mindestens ein Kind ums Leben gekommen.

Fehler gesehen?

Mehrere der 156 Passagiere und 16 Besatzungsmitglieder seien verletzt worden, sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft Saha. Nach einem unbestätigten Bericht des Fernsehsenders Khabar sollen mehrere Verletzte im Spital gestorben sein.

Die Maschine vom Typ Boing 707 hatte nach Augenzeugenberichten beim Landeanflug Feuer gefangen und war in einen Fluss gerutscht. Bei der Evakuierung sei ein Junge in den Fluss gefallen und in dem nur einen halben Meter tiefen Wasser ertrunken.

Die Mutter blieb unverletzt. Ein leicht verletzter Passagier berichtete von Menschen mit «schlimme Brandwunden». Das Flugzeug kam von der Ferieninsel Kish. Die Unglücksursache ist unklar.

(sda)