Sommerbeginn

01. Juni 2011 09:25; Akt: 01.06.2011 17:05 Print

Frau Holle schlägt zurück

Wintereinbruch zum Sommeranfang: In den Alpen fallen die Flocken bis auf 1000 Meter. Etliche Pässe sind geschlossen. Der Sommer legt auch an Auffahrt eine Pause ein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ausgerechnet zum meteorologischen Sommeranfang am heutigen 1. Juni meldet sich der Winter zurück: In Teilen des Wallis sowie des Berner Oberlands sind bis zu 16 Zentimeter Schnee gefallen. «Es schneit wie verrückt», meldet ein Leser-Reporter aus Saas Grund. Die feucht-kalte Luft aus dem Süden staue sich an den Bergen. Auch in Adelboden BE liegen über 10 Zentimeter der weissen Pracht. «Es hat Schnee, so weit das Auge reicht», berichtet Leser-Reporterin Lisbeth Grunder. Der schwere Nassschnee habe allerdings schon einige Bäume einknicken lassen.

Laut Reto Vögeli von Meteonews hat es im Wallis wie im Berner Oberland bis auf 1000 Meter hinuntergeschneit. Am meisten Schnee liege derzeit mit 16 Zentimetern auf dem Grimsel-Pass. «Der Schnee und Regen lässt aber im Laufe des Tages immer mehr nach, die Schneefallgrenze steigt auf 2000 Meter», sagt Vögeli. Dies sei nur ein kurzes, für die Jahreszeit nicht aussergewöhnliches Winter-Intermezzo.

Der Wintereinbruch behindert auch den Strassenverkehr: Der Nufenen-, Albula-, Furka- und Grimselpass sind wegen des starken Schneefalls derzeit gesperrt. Die Passstrasse auf den Grossen Sankt-Bernhard ist ebenfalls zu, nachdem sie erst gestern geöffnet worden war.

Windige Auffahrt

Für den Auffahrtstag kündigt der Wetterfrosch durchzogenes Wetter an: Am Donnerstag habe es viele Restwolken, dazu wehe die Bise. «Trotz 20 Grad wird dies kein angenehmer Tag», so Vögeli. Erst am Freitag kehre mit 25 Grad der Sommer zurück. Grillfreunde aufgepasst: Die Gewittergefahr sei allerdings eher gross.

(am)