Fataler Unfall

15. Juli 2014 14:55; Akt: 15.07.2014 14:55 Print

Frau fällt wegen iPad auf Schienen – tot

Einer New Yorkerin rutscht ihr iPad aus der Hand, als der Zug in die U-Bahn-Station Union Square einfährt. Als sie versucht, das Gerät zu fangen, fällt auch sie auf die Schienen.

storybild

New Yorkerin verliert das Gleichgewicht, als ihr ihr iPad aus der Hand rutscht. (Screenshot: NY Post)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Samstagnachmittag kam es bei der U-Bahn-Station Union Square in Manhattan zu einem tragischen Unfall. Die 21-jährige Aracelis Ayuso aus Harlem wartete mit ihrem iPad in der Hand auf den Zug. Das Gerät rutschte ihr aus den Fingern und beim Versuch, es zu fangen, verlor sie das Gleichgewicht.

Ayuso fiel auf die Schienen. Just in dem Moment fuhr ein Zug ein. Der Fahrer habe in letzter Sekunde versucht zu bremsen, schreibt die «NY Post», konnte aber am Schluss doch nicht rechtzeitig anhalten. Ayuso war auf der Stelle tot. Eine toxikologische Untersuchung steht noch an: Die Polizei vermutete zuerst, dass die 21-Jährige betrunken war, als sie stürzte. Klare Anzeichen dafür gebe es allerdings keine.


(kle)