New York

30. Dezember 2008 18:24; Akt: 30.12.2008 18:33 Print

Fünf Banküberfälle an einem Tag

High Noon in New York: In der Millionenmetropole hat es am helllichten Tag innerhalb von wenigen Stunden fünf Banküberfälle hintereinander gegeben, die meisten davon in belebten Einkaufsstrassen. Experten sehen bereits die Ursache dieser aussergewöhnlichen Serie.

Fehler gesehen?

Wie die «New York Times» am Dienstag berichtete, bestand zwischen den Überfällen offenbar kein Zusammenhang. Wenn überhaupt, konnten die Täter jeweils nur einige hundert oder tausend Dollar erbeuten.

«Es ist belegt, dass in einer Rezession die Zahl der Banküberfälle zunimmt», sagte eine Bankexpertin dem Bericht zufolge. «Zugleich sind die Tage um Weihnachten die Hoch-Zeit für Bankräuber. Wenn beides zusammenkommt, müssen sich die Bankangestellten auf harte Zeiten gefasst machen.»

(sda)