Schlag gegen Kriminalität

08. März 2011 15:26; Akt: 08.03.2011 18:48 Print

Fünf Mafiosi in Konstanz festgenommen

In Konstanz nahe der Grenze zur Schweiz gingen der Polizei fünf mutmassliche Mafiosi der kalabrischen 'Ndrangheta ins Netz. Die Festnahmen waren Teil einer internationalen Aktion.

storybild

Ein mutmassliches Mitglied der «'Ndrangheta» wird abgeführt. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erfolgreicher Schlag gegen das organisierte Verbrechen. Nicht nur in Konstanz nahm die Polizei mutmassliche Mafiosi fest, offenbar gab es auch 30 Festnahmen in Italien, total fünf in Australien und Kanada und eine in Frankfurt. Dies teilte die Polizei mit.

Bei den im Landkreis Konstanz gefassten mutmasslichen Mafiosi handelt es sich um Italiener im Alter zwischen 32 und 58 Jahren. Ihnen wird von der Anti-Mafia-Staatsanwaltschaft in Reggio Calabria in Italien vorgeworfen, der Organisation 'Ndrangheta anzugehören.

Schusswaffen und Bargeld sichergestellt

Die deutschen Behörden unterstützen aufgrund eines Rechtshilfegesuchs ihre italienischen Kollegen bereits seit Juli 2009. Bei Wohnungsdurchsuchungen in Baden-Württemberg wurden am Dienstag Beweismittel wie schriftliche Unterlagen, eine Schusswaffe und Munition sowie ein fünfstelliger Bargeldbetrag sichergestellt.

Bereits im Juli 2010 waren in Kalabrien und der Lombardei über 300 Personen festgenommen worden, denen die Mitgliedschaft in der 'Ndrangheta sowie eine Vielzahl von Straftaten wie Mord, Epressung, Bestechung, Korruption, Geldwäscherei, Drogen- und Waffenhandel vorgeworfen wird.

(sda)