Atlanta

14. März 2011 23:03; Akt: 14.03.2011 23:43 Print

Gangster folterten mit rohen Zwiebeln

Die Polizei des US-Bundesstaates Georgia hat Erick M. gefasst. Er ist Mitglied einer berüchtigten New Yorker Bande, die sich darauf spezialisiert hat, sich als die Polizei auszugeben und in dieser Aufmachung Drogenlieferanten auszunehmen.

Fehler gesehen?

Die Bande ist unter anderem dafür bekannt geworden, Zwiebeln als Folterinstrument einzusetzen. Um die notwendigen Informationen von ihren Opfern zu erhalten, wurden die Köpfe der Gefolterten in einen Sack mit aufgeschnittenen Zwiebeln gesteckt. Das kann schnell zur Erstickung führen. Ausserdem ist die Bande auch auf die traditionellen Foltermethoden ausgewichen – wie das heisse Eisen, Wasserfolter oder Prügel.