3, 2, 1, meins!

08. Juli 2014 22:35; Akt: 08.07.2014 22:35 Print

Ganzes italienisches Dorf auf Ebay zu kaufen

Wer schon immer ein italienisches Dorf besitzen wollte, muss jetzt zuschlagen. Auf Ebay gibt es das Dorf Borgata Calsazio zu kaufen. Der Preis: ein Schnäppchen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Rustikale Steinhäuschen, frische Luft, eine romantische Aussicht. All das bietet das italienische Dorf Borgata Calsazio am Fusse des Berges Gran Paradiso, gleich um die Ecke von Turin. Insgesamt 14 Häuschen mit mehr als 50 Wohnungen beherbergt das Dorf. Und das ganze Dorf gibt es jetzt auf Ebay zu kaufen. Knapp 300'000 Franken beträgt der Sofortkauf-Preis – ein Schnäppchen.

Umfrage
Würden Sie dieses Dorf kaufen?
63 %
30 %
7 %
Insgesamt 7302 Teilnehmer

«Es ist ein strategisch wertvoller Ort, um hier zu leben, eine Firma zu gründen oder ein touristisches Restaurant zu eröffnen», heisst es in der Beschreibung zum Verkaufsangebot. Doch wie der «Independent» schreibt, hat der Kauf einen Haken. Das Dorf ist renovierungsbedürftig. Das heisst, alle Einnahmen müssen in die Renovation der Häuschen und in die Pflege der Landschaft investiert werden.

Verkauft wird das Dorf durch die nationale Vereinigung der Berggemeinden UNCEM. Marco Bussone, der Präsident, sagt gegenüber «La Repubblica»: «Die Besitzer der Häuser wandten sich an uns, als wir einen Aufruf starteten, welche Dörfer im Piemont-Gebiet renoviert werden könnten.» Bussone möchte dem künftigen Käufer unter die Arme greifen: «Wir werden ihm einen Renovierungsplan zur Verfügung stellen.»

(bat)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Walt am 08.07.2014 23:26 Report Diesen Beitrag melden

    Gutes Vorbild

    Könnte man Biel und Olten auch auf Ebay versteigern? Dann würde dort vielleicht mal saniert. Auch Bern würde ein Makeover guttun.

    einklappen einklappen
  • Loren'tutscho am 08.07.2014 22:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nichts in Italien kaufen

    Bin selber Italo und in Italien würde ich nicht mal einen Olivenbaum kaufen. Das Land ist am Ende.

    einklappen einklappen
  • Der nichts weiss am 09.07.2014 08:14 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht in Italien

    Man könnte ein schönes Ferienressort daraus machen, wenn es nicht in Italien liegen würde. Die Auflagen, die Komplexität und der Neid machen solche Projekte unüberwindbar. Auch wenn Hilfe zugesagt wird, das wird für jeden Investor ein Alptraum.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Angelo Russo am 08.12.2014 22:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Povera italia

    In Italien zweifelt leider alles. ich bin selbst ein italiener und ich muss ehrlich sagen so kann es nicht weiter gehen. alle haben sich gewünscht berlusconi raus zu hauen. jetzt wo italien so zugrunde geht wünscht man ihn wieder an die macht. keiner musste hungern oder gar verkaufen. jetzt müssen rentner nach dem wochenmarkt restgemüse vom boden aufsuchen um sich zu ernähren. genauso wie ganze dörfer. wenn man kein geld hat nimmt man den bürgern das dach über den kopf wegt und verkaufts. und jetzt ist entgültig genug. sogar ein dorf wird verkauft. kein scharmgegühl wie sich die menschen dort fühlen sollen. es tut weh sowas zu hören was im eigenen land passiert.

  • Marc Meyer am 08.12.2014 20:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bella Italia

    Ich liebe Italien und die Italiener! Hätte ich das Geld würde ich bieten.

  • Ebayistcool am 12.07.2014 01:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super! :D

    Warum ein einziges, grosses Haus in der Schweiz für 500'000.-, wenn man ein ganzes Dorf im schönen Italien für 300'000.- haben kann? :D

  • marco am 09.07.2014 12:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Italien ist nicht mehr. ..

    Italien ist sich nicht mehr bewusst was sie an Schätzen (kultur/tourismus/landwirtschaft) hat. Durch jahrelanger misswirtschaft und der Mentalität " du mir so ich dir" hat man vieles kaputt zerstört. Viel gelabert nichts mehr vetändert an strukturen des landes und nur gehofft dass die eu gelder fliessen lassen. man bedenke jahre über jahren hat man die kulturstätte Pompeji zerfallen lassen weil die politik den rotstift angesetzt hatte. italien zerstört sich selbt verliert den zusammrnhalt im eigenen land und das nationalbewusstsein ist nur dann zu spüren wenn italien an einer fussball wm teilnimmt. da spielt es keinr rolle mehr ob du vom mezzogiorno bist oder ein polentone. trauriges paradox.

  • Forzanuova am 09.07.2014 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Italien und seine politiker etc sollen gehen sie verkaufen alles was italienisch war anstatt es aufzubauen aus der eu zu gehen und de politikern die gelder zu kürzen!! Armes italien mit so vielen ...