Grossbritannien

13. Februar 2018 19:21; Akt: 14.02.2018 09:45 Print

Hier versteckt sich eine Frau vor der Polizei

Weil sie einen Gerichtstermin verpasst hat, will die Polizei eine Britin zu Hause abholen. Dabei werden die Beamten Zeugen eines der skurrilsten Täuschungsversuche ihrer Karriere.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachdem eine Frau eine Vorladung zu einem Gerichtstermin hatte verstreichen lassen, wurden Polizisten des Alfreton Town Safer Neighbourhood Team (SNT), eine Abteilung der Polizei in der englischen Grafschaft Derbyshire, beauftragt, nach der vermeintlich Untergetauchten zu suchen.

Umfrage
Was halten Sie vom Versteck dieser Britin?

Die angerückten Beamten betraten am Samstag ihr Haus und suchten Zimmer für Zimmer nach der Britin ab. Im Badezimmer endlich stand sie da – einen Wäschekorb über den Kopf gestülpt. Offenbar glaubte sie, die Beamten damit täuschen zu können.

Miserable Versteckis-Spielerin

Als sie bemerkte, dass ihr Täuschungsmanöver gescheitert war, versuchte die Britin, sich aus der Misere zu reden. «Ich werde mich am Montag selbst stellen», gab sie gegenüber den Polizisten an. Doch das half nichts, die Beamten nahmen sie trotz ihrer Beteuerungen fest.

«Es ist ja gut und schön, zu sagen: ‹Ich stelle mich am Montag›, wenn man schon vergangene Woche hätte auftauchen sollen, wie es angeordnet war», twitterte die Polizei daraufhin. «Sie hat sogar weiter versucht, sich zu verstecken, als wir sie schon gesehen hatten, aber sie ist miserabel im Versteckenspielen. #AbInsGericht.»

Zahlreiche User kommentieren den Tweet der Polizei. Dabei fragt sich Nutzer Daryl, ob die Frau wohl wegen Geldwäscherei gesucht worden sei. Und User Allan Imati kommentiert das Foto: «Ich sehe sie immer noch nicht.»



(kle)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michel am 13.02.2018 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was Wo denn?

    Häää? ich seh da niemanden.... :)

  • John McClane am 13.02.2018 20:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hahaha

    Ich kann nicht mehr vor lauter Lachen :-) Hammer!!!

    einklappen einklappen
  • Härdopfelschäler am 13.02.2018 20:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel ist heute wieder nicht passiert

    Wiklich: Breaking News von der Waschfrauenfront.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hobbinger am 15.02.2018 07:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verstecken

    Gutes Versteck! Sollte ich auch mal anwenden : )

  • Theo am 14.02.2018 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    Brüller !

    Also bei "Das Leben des Brian" hat das auch geklappt :-)

  • M.D. am 14.02.2018 15:48 Report Diesen Beitrag melden

    Lustig

    Sehe ich das richtig, sie steht noch auf ihrer Waage? Ich lach mich kaputt!!!

  • Adalbert Gampiross am 14.02.2018 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Monty Python

    Mir sind gleich Monty Python in den Sinn gekommen. Ein derartiger Sketch würde genau auf ihrer Linie liegen.

  • carmen diaz am 14.02.2018 10:22 Report Diesen Beitrag melden

    die frage ist doch ob das...

    ...blosstellen von einwohnern eines landes durch die polizei in der öffentlichkeit, einem rechtsstaat würdig ist. oder ob GB längst auch ein polizeistaat ist...

    • walter45 am 14.02.2018 15:42 Report Diesen Beitrag melden

      wo ist das Problem?

      Der Name der Person wird nicht bekannt gegeben Und auch sie aknn man auf dem Bild nicht erkennen. Gut, vielleicht erkennt ja jemand den Wäschekorb

    einklappen einklappen