Renitenter Passagier

04. Januar 2013 23:30; Akt: 09.01.2013 11:31 Print

Geknebelt in der Kabine des Flugzeuges

Kurzen Prozess mit einem Betrunkenen machten die Passagiere auf einem Flug nach New York: Als der Mann ausfällig wurde, klebten sie ihn für rund zwei Stunden an seinen Sessel.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Der Mann trank an Bord den ganzen Alkohol, den er im Dutyfree gekauft hatte», erzählt Passagier Andy Ellwood gegenüber der «New York Post». Das Flugzeug war auf dem Weg von Island nach New York, als der zunehmend betrunkene Mann ausfällig zu werden begann.

«Er versuchte, die Frau neben sich zu würgen. Dann schrie er, dass das Flugzeug abstürzen würde», so Passagier Ellwood. Schliesslich habe der Mann sogar andere Passagiere angespuckt.

Den Mitreisenden wurde es so, zwei Stunden vor der Landung auf dem Flughafen JFK, zu bunt. Sie fesselten ihn an den Sitz und klebten ihn den Mund mit Klebeband ab. Derart geknebelt konnte der Mann weder spucken noch hysterisch schreien.

Bei der Landung wurde der renitente Passagier vorübergehend festgenommen. Gemäss «New York Post» wurde aber keine Anklage gegen ihn erhoben.

(gux)