Hitzewelle in Sydney

04. Februar 2011 16:27; Akt: 04.02.2011 16:27 Print

Glacé für Löwe, Tapir und Co.

Ein erfrischendes Eis ist auch für Zoobewohner eine willkommene Abkühlung – auch wenn nicht jeder Löwe weiss, was er mit einem Eisblock anfangen soll.

(Quelle: APTN Video)
Fehler gesehen?

Während der australische Bundesstaat Queensland von Flutkatastrophen und Zyklon «Yasi» heimgesucht wurde, hat der Nachbarstaat New South Wales mit einem anderen Problem zu kämpfen: Hitze. Nicht nur den Menschen, auch den Tieren machen die brütenden Temperaturen zu schaffen. Deshalb griffen die Tierpfleger im Taronga Zoo in Sydney auf ein klassisches Erfrischungsmittel zurück: Eis. Ob Fische im Eisblock für die Otter oder in Blöcken gefrorene Milch für die Löwen – den Tieren scheint es zu behagen.

Aufgrund der anhaltenden Hitzewelle verhängten die Behörden in Sydney ein totales Feuerverbot. Bereits im Jahr 2009 hatte der Bundesstaat Victoria mit einer vergleichbaren Hitzewelle zu kämpfen, die 24 Menschen das Leben kostete.

(dga)