18. April 2005 22:48; Akt: 18.04.2005 22:48 Print

Glückliche Menschen sind gesünder

Die Binsenweisheit, dass glückliche Menschen gesünder sind, konnte jetzt wissenschaftlich untermauert werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Laut Forschern des University College London haben glückliche Menschen geringere Mengen des Stresshormons Cortisol im Blut. Dieses Hormon spielt eine wichtige Rolle bei Diabetes, Bluthochdruck und Krankheiten des Immunsystems. Auch Menschen mit Depressionen weisen erhöhte Cortisol-Mengen im Blut auf.

Das Team um Andrew Steptoe präsentiert seine Arbeit im Fachjournal «Proceedings of the National Academy of Science». Für die Studie wurden Daten von mehr als 200 gesunden Londonern im Alter von 45 bis 59 Jahren ausgewertet, die eine Art Glückstagebuch schreiben sollten.

Die Testpersonen mit den wenigsten Glücksmomenten im Alltag hatten unter Stress neben einem erhöhten Cortisol-Wert auch einen wesentlich höheren Gehalt des Blutgerinnungsstoffs Fibrinogen. Ein erhöhter Fibrinogenanteil zählt als Risikofaktor für Herz- und Gefässerkrankungen.