Premiere

15. Januar 2011 00:15; Akt: 15.01.2011 01:19 Print

Golfen bei Kim Jong Il

Nordkorea will seinen Ruf aufpolieren. Und veranstaltet ein Golfturnier in Pjöngjang. Den Platzrekordhalter zu schlagen dürfte allerdings ein Handicap werden.

storybild

Frauen scheinen in Nordkorea als Caddies willkommen zu sein. (Bild: northkoreanopen.com)

Fehler gesehen?

Es tönt wie ein Aprilscherz: Auf der Website www.northkoreanopen.com lädt das mausarme Nordkorea Amateurgolfer zu einem Turnier. Zumindest solche, die das Startgeld von rund 1300 Franken hinblättern wollen, um in Fernost abzuschlagen.

Immerhin: Darin inbegriffen sind die Einreise per Zug aus China, Übernachtungsmöglichkeit im Fünfsternehotel und Mahlzeiten während des viertägigen Turniers. Obendrein bekommen die Teilnehmer eine dreitägige Tour durchs Land spendiert.

Das Turnier soll vom 26. bis zum 30. April 2011 am nahe gelegenen Taicheng-See stattfinden. Auf dem dortigen 18-Loch-Platz - übrigens dem einzigen des Landes.

Der Platzrekord ist allerdings kaum zu schlagen: Kim Jong Il habe, so steht auf der Webseite, bei der Eröffnung des Platzes 38 unter Par vorgelegt. Inklusive schier unglaublichen 11 Hole-in-Ones. Und das bei seinem ersten Golfversuch. Weltrekord!

(ast)