01. August 2006 10:57; Akt: 02.08.2006 08:35 Print

Google Earth entdeckt Nazi-Brunnen

In einer belgischen Kleinstadt wird jetzt dank Google Earth ein Brunnen umgebaut. 27 Jahre lang hatte niemand seine Hakenkreuz-Form bemerkt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erkennbar ist nur aus der Luft, weshalb der Brunnen im belgischen Maasmechelen zum Thema wurde, berichtet die Netzeitung: Entworfen und gebaut wurde er exakt in Hakenkreuz-Form – und das erst im Jahr 1979, lange nach der Zeit der Nazis.

Internet-User hatten die pikante Form mit Hilfe von Google Earth entdeckt und ihre Beobachtung öffentlich gemacht – und die Stadt reagierte schnell: Man werde den Brunnen umgehend umbauen, so die Zeitung «Het Laatste Nieuws», aus Angst, die Stadt werde sonst in Verruf geraten.

Bei Google Earth fallen immer wieder solche Kreuze auf: Erst im vergangenen Jahr wurde in Florida eine Hakenkreuz-Kreuzung entdeckt. Immer noch gesucht wird ein sagenumwobenes Anwesen in der Nähe der irischen Hauptstadt Dublin: Das Haus soll in Swastika-Form erbaut worden sein, von Deutschen, die sich hier niedergelassen hatten.

In Maasmechelen wird der Brunnen nun in Form eines Kleeblatts neu gebaut – ein Glückssymbol und politisch völlig unverdächtig.