22. April 2005 15:55; Akt: 22.04.2005 15:56 Print

Haschisch in Zügen gefunden

Eine grenzüberschreitende Einsatzgruppe aus Thurgauer und Konstanzer Polizisten hat bei einer Kontrolle in Zügen und auf Bahnhöfen im Thurgau zwölfmal Haschisch und Marihuana gefunden.

Fehler gesehen?

Zudem wurde ein sudanesischer Asylbewerber festgenomen.

Der 19-jährige Asylbewerber hatte nach Polizeiangaben mehrere hundert Franken dabei, deren Herkunft er nicht erklären konnte. Die Polizei verdächtigt ihn, mit Kokain gehandelt zu haben. Die zwölf Personen, die mit Hanfdrogen erwischt wurden, werden angezeigt.

Die schweizerisch-deutsche Einsatzgruppe überprüfte zwischen 13 und 19 Uhr Personen an den Bahnhöfen Kreuzlingen, Amriswil, Weinfelden, Frauenfeld und Romanshorn. Ferner kontrollierte sie in den Zügen zwischen Frauenfeld und Romanshorn und zwischen Kreuzlingen und Romanshorn. Insgesamt wurden 76 Personen überprüft.

Die Kontrollen der Kantonspolizei Thurgau zusammen mit Beamten der Polizeidirektion Konstanz basieren auf dem deutsch- schweizerischen Polizeivertrag. Weitere ähnliche Aktionen sind geplant.

(sda)