USA

25. Juni 2019 09:54; Akt: 25.06.2019 09:55 Print

Heissluftballon stürzt auf Festival-Besucher

In Missouri hat ein Heissluftballon eine Bruchlandung auf einem Festivalgelände hingelegt. Ein Video zeigt, wie die Besucher versuchen, sich in Sicherheit zu bringen.

Dieses Video zeigt den Moment der Bruchlandung.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Besucher eines Festivals im US-Bundesstaat Missouri waren zuerst überrascht, als sie einen Heissluftballon immer tiefer sinken sahen. Einige nahmen ihre Handys und begannen, zu filmen. Erst kurz bevor es schon zu spät war, bemerkten sie, dass der Ballon tatsächlich direkt auf sie zukam.

Ein Video zeigt, wie die Besucher die Flucht ergreifen. Dennoch erwischt der Ballon ein paar Menschen und verletzt diese leicht. Zudem wurde ein Passagier bei der Bruchlandung aus dem Korb geschleudert. Auch er wurde leicht verletzt.

Wieso der Luftballon sank, ist zum gegebenen Zeitpunkt noch unklar. Der Pilot war laut der «New York Post» erfahren. «Wir hatten Glück. Alles in allem hätte es noch viel schlimmer enden können», sagte der Passagier nach der Bruchlandung.

(doz)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sturm im Aquarium am 25.06.2019 12:55 Report Diesen Beitrag melden

    Erschrockener Goldfisch

    Heute viel ein Blumentopf von einem Balkon im 6. Stock runter auf den Gehsteig. Passanten sahen und filmten wie der Blumentopf immer schneller Richtung Erde raste. Im letzten Moment konnten sich die verängstigten Passanten durch einen Warnruf (oh my god!!!) einer aufmerksamen 16 jährigen Umweltaktivistin (kommt immer gut) in Sicherheit bringen. Die Behörden vor Ort untersuchen nun den Vorfall, die Bewohner des Hauses wurden vorsorglich evakuiert und nach eingehender Befragung wieder in ihre Wohnungen entlassen... Lesen sie Teil 2 morgen: Wie die Haustiere den Vorfall erlebten, Interviews!

    einklappen einklappen
  • C.Käser am 25.06.2019 15:03 Report Diesen Beitrag melden

    Die Generation vor dem Handy

    hat definitiv noch gewusst dass man diesem Ballonfahrer seine Hilfe anbieten kann indem mehrere Personen den Korb oder wenigstens die Halteleine festhalten. Aber nein: "Generation Leserreporter" zückt seelenruhig ersteinmal das Handy um dann hysterisch zu kreischen...Mit der Digitalisierung greift die Geistige Armut um sich.

  • Ramon am 25.06.2019 13:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld

    Selber schuld! Lieber das Handy in der hand, statt in Sicherheit zu gehen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Uschi am 25.06.2019 19:31 Report Diesen Beitrag melden

    Hormonfleisch

    Übergewicht durch US Hormonfleisch als mögliche Ursache

  • Herr Max Bünzli am 25.06.2019 17:20 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    so einen riesen Ballon hört und sieht man doch, da ist genug Zeit sich zu retten doch

  • Alfi am 25.06.2019 15:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Mensch

    Da ist man selber schuld. Der mensch ist immer so gierig und muss etwas sehen und um jeden preis aufnehmen damit er später tratschen kann. Wenn man auf solche veranstaltungen geht muss man halt rechnen das was von oben kommen oder fallen könnte. Aber am besten dort stehen und im letzten moment schreien und panik verursachen.

  • C.Käser am 25.06.2019 15:03 Report Diesen Beitrag melden

    Die Generation vor dem Handy

    hat definitiv noch gewusst dass man diesem Ballonfahrer seine Hilfe anbieten kann indem mehrere Personen den Korb oder wenigstens die Halteleine festhalten. Aber nein: "Generation Leserreporter" zückt seelenruhig ersteinmal das Handy um dann hysterisch zu kreischen...Mit der Digitalisierung greift die Geistige Armut um sich.

  • Ramon am 25.06.2019 13:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld

    Selber schuld! Lieber das Handy in der hand, statt in Sicherheit zu gehen!