Freundlicher Überfall

10. Februar 2011 11:50; Akt: 13.02.2011 11:17 Print

Hier sehen Sie den nettesten Räuber der Welt

Wer sagt denn, dass Diebe immer rüpelhaft und gemein sein müssen? Dass es auch ganz anders geht, zeigt ein Tankstellenräuber in Seattle.

Fehler gesehen?

«Könnten Sie bitte die Kasse leeren?» Bei einer solch höflichen Aufforderung, unterstrichen mit einer gezückten Pistole, stutzt der Tankwart. Doch es kommt noch besser: Der Räuber erklärt ihm nett, dass er das Geld brauche, um seine Familie zu ernähren. Der Tankwart gibt in Anbetracht dieser schlagenden Argumente schliesslich nach. Der Täter entschuldigt und bedankt sich mehrmals. So geschehen am Samstag in einer Tankstelle in Seattle, wie die Aufnahmen der Überwachungskamera belegen.

Trotz seiner guten Manieren dürfte der Dieb vor Gericht die Staatsanwälte kaum beeindrucken. Der Mann ist nämlich wegen mehrerer Bankraub-Delikte vorbestraft. Für ein mildes Urteil setzte sich die Schwester des Angeklagten ein. Sein Anwalt zitierte vor Gericht einen Brief der Schwester, worin sie erzähle, dass ihr Bruder eine unglückliche Kindheit bei seinen alkoholkranken Eltern gehabt habe. Die Schwester schrieb auch, dass die beiden Lebensmittelgeschäfte bestohlen hätten, um sich ernähren zu können. Ihr Bruder wurde dann in eine Pflegefamilie geschickt.

(mgi/ap)