UNESCO

07. Juli 2008 21:20; Akt: 07.07.2008 21:22 Print

Hindu-Tempel wird Welterbe

Die UNESCO hat einen seit Jahrzehnten zwischen Thailand und Kambodscha umstrittenen Hindu-Tempel als Weltkulturerbe anerkannt.

Fehler gesehen?

Das teilte die UNO-Organisation am Montag bei ihrer Tagung im kanadischen Québec mit. Der jahrhundertealte Preah Vihear Tempel liegt auf einer Klippe im Grenzgebiet zwischen beiden Ländern.

Nach langen Streitigkeiten hatte der Internationale Gerichtshof in Den Haag Kambodscha 1962 die Tempelanlage zugesprochen. Gleichwohl widersetzte sich Thailand in den beiden vergangenen Jahren dem kambodschanischen Versuch, das Welterbe-Siegel für das Kulturdenkmal zu bekommen.

Erst nachdem Kambodscha ein nach wie vor umstrittenes Geländestück aus seinem Antrag strich, stimmte die Regierung in Bangkok dem Anliegen jetzt zu. Nach Protesten der Bevölkerung zog sie ihr Ja aber kurzfristig wieder zurück.

(sda)