Madrid

16. April 2019 13:24; Akt: 16.04.2019 14:17 Print

Hochhaus nach Bombendrohung evakuiert

In der spanischen Hauptstadt musste ein Hochaus, in dem sich mehrere Botschaften befinden, evakuiert werden. Die Polizei spricht von Bombenalarm.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der spanischen Hauptstadt Madrid wird derzeit ein Hochhaus nach einer Bombendrohung geräumt. Das bestätigte die Polizei am Dienstag. In dem Gebäude haben mehrere Botschaften ihren Sitz.

«Eine Bombendrohung ist eingegangen, die Evakuierung hat begonnen», sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP. In dem Hochhaus sind die britische, niederländische, australische und kanadische Botschaft untergebracht.


Vor Ort sind die Feuerwehr, Sanitäter und die nationale Polizei. Das Hochhaus ist 235 Meter hoch und verfügt über 56 Stockwerke. Die Polizei hat kurzzeitig den Verkehr rund um das Gebäude angehalten, bis abgeklärt werden kann, ob tatsächlich eine Bedrohung besteht.

(afp)