Wua!

05. März 2020 21:06; Akt: 05.03.2020 21:06 Print

Hund, Leine, Lift – das Rezept für ein Desaster

Angeleinte Hunde und schliessende Lifttüren – eine fatale Kombination. Anwesende können mit ihrer schnellen Reaktion ein Drama verhindern.

Aufzüge und lange Leinen – eine oft traumtatische Erfahrung für Hund und Halter (Webteam TX Group).
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Albtraum für Hunde und ihre Besitzer, der öfter passiert, als man denkt: Die Türen schliessen, der Lift fährt los, doch die Hundesleine steckt fest, sodass der Aufzug innert Sekunden zur Todesfalle für den Vierbeiner wird.

Umfrage
Sind Sie und Ihr Vierbeiner auch schon in solch eine brenzlige Situation gekommen?

So geschehen etwa in Tampa, Florida, wo eine Überwachungskamera das vermeintliche Drama festhielt: Als sie mit ihrem Leine tragenden Hund den Lift verlässt, bemerkt die Besitzerin nicht, dass das Ende der langen Leine noch immer im Lift liegt. Die Türen schliessen sich, die Kabine fährt los – und der Hund draussen wird nach oben geschleift.

Doktor Mohammad Awad, der gerade Feierabend macht, kann mit einer schnellen Reaktion das Schlimmste verhindern. «Erst bekam ich die Leine nicht vom Halsband los, und der Hund schrie regelrecht vor Panik», erzählt er US-Medien. «Ich dachte nur: ‹Oh Gott, er hat nur noch ein paar Sekunden zu leben!›, als der Verschluss der Leine dann doch aufging.»

Der Arzt untersuchte den Hals des Hundes, und als dieser Wasser trinkt, weiss er, dass das Tier mit dem Schrecken davongekommen ist.


(gux)