Huhn hütet Langohren

21. Januar 2011 16:33; Akt: 21.01.2011 16:33 Print

Ich wollt', ich wär' ein Hase...

Der Osterhase scheint schon heute so viel um die Löffel zu haben, dass er seinen Nachwuchs in die Obhut einer Henne geben muss.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Unter dem wohligwarmen Gefieder eines Zwerg-Seidenhuhns entdeckten Tierpfleger des Staglands Wildparks am Donnerstag anstelle des Eigenprodukts in Schale gleich mehrere, neugeborene Langohren. Die leibliche Mutter scheint sich wenig am gefiederten Ersatzmami zu stören, heisst es in einem Beitrag des neuseeländischen Fernsehsenders TV One.

Die Henne mit offenbar ausgeprägtem Mutterinstinkt sei wohl der Pflicht eines Kindermädchens nachgekommen, als sich die Hasenmutter einmal gerade nicht bei ihren Sprösslingen aufgehalten habe. «Die Häsin füttert ihre Kleinen einmal täglich, normalerweise nachts. Manchmal sehe ich Huhn und Hase gemeinsam auf einem Fleck. Auch wenn es dort nicht viel Platz hat - es ist noch nie zu einem Streit gekommen».

(dga)