Viele Fragen unklar

17. Juli 2019 05:10; Akt: 17.07.2019 10:29 Print

Im Iran inhaftierte Britin nun in Psychiatrie

Seit über drei Jahren wird Nazanin Zaghari-Ratcliffe im Iran festgehalten - neuerdings in einer psychiatrischen Abteilung eines Spitals.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine seit Jahren im Iran inhaftierte britisch-iranische Staatsbürgerin ist in eine Psychiatrie verlegt worden. Nazanin Zaghari-Ratcliffe sei vom Evin-Gefängnis in die psychiatrische Abteilung eines Spitals in der Hauptstadt Teheran gebracht worden, erklärte ihr Unterstützerkomitee am Mittwoch. Dort werde sie von den iranischen Revolutionsgarden bewacht. Unklar sei, wie lange die 40-Jährige dort bleiben solle und mit welchen Medikamenten sie behandelt werde.

Ein Psychiater hatte kürzlich die Unterbringung der Frau in einer Psychiatrie empfohlen und dies mit einer deutlichen Verschlechterung ihres Gesundheitszustandes in der Haft begründet. Zaghari-Ratcliffe hatte kürzlich einen zweiwöchigen Hungerstreik anlässlich des fünften Geburtstags ihrer Tochter beendet.

Vorwurf des Umsturzversuchs

Die Mitarbeiterin der Stiftung Thomson Reuters war im April 2016 festgenommen worden, als sie den Iran nach einem Besuch bei ihrer Familie wieder verlassen wollte. Sie wurde unter dem Vorwurf des Umsturzversuchs gegen die iranische Regierung zu fünf Jahren Haft verurteilt. Der Fall hat zu starken Spannungen zwischen Grossbritannien und dem Iran geführt.

Im Iran sind neben Zaghari-Ratcliffe mehrere weitere westliche Staatsbürger inhaftiert. Erst am Dienstag bestätigte die iranische Justiz die Festnahme der französisch-iranischen Wissenschaftlerin Fariba Adelkhah. Angaben zum Grund der Festnahme der renommierten Pariser Anthropologin wurden nicht gemacht.

(roy/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andras am 17.07.2019 07:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nothing Change

    Alles wiederholt sich, das hatten wir doch schon mal in den 70igern. Unglaublich wie mächtig die einen sind und sein dürfen und wie machtlos die anderen. Das einzige was sich auf dieser Kugel verändert ist die Technik. Die Menschen machen null Entwicklung. Ich fühle mit den leidenden und deren Familien.

  • äsä am 17.07.2019 07:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tagesordnung.....

    In einem Iranischen Gefängnis ist sicher nicht zu Vergleichen, mit der Streicheljustiz hier zu Lande!

    einklappen einklappen
  • Tin Tin am 17.07.2019 09:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Den Iran meiden

    Am Besten einfach solche Ländern meiden, denn wenn mann/ frau drin sitzt (im Gefängnis) ist es zu spät! Sie soll sich glücklich schätzen "nur" zu einer fünfjährige Strafe verurteilt worden zu sein....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • WM am 17.07.2019 17:36 Report Diesen Beitrag melden

    Keine unbescholtene Person

    Liest englische Medien. In Wahrheit stimmen die Aussagen des Landes.

  • Omid am 17.07.2019 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    OmidNews

    Sie ist selbst schuld. Viele lassen sich bezahlen und gehen auf film&foto tour. Das ist nicht erlaubt. Selbst schuld. Gerade jetzt.

  • Cavi33 am 17.07.2019 17:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Iran

    Das ist eben der Iran, alle schauen weg und verharmlosen diesen Staat mit seiner diktatorischen Führung.

  • Johnny Englisch am 17.07.2019 16:34 Report Diesen Beitrag melden

    give us back our oil!

    wenn die Briten ein ganzes Schiff kapern, ist es egal. Wird eine Frau in Tehran inhaftiert, wirds auf jeden Titelblatt der Welt publiziert??

  • Johnny Englisch am 17.07.2019 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    ummm hallo?

    Die Engländer haben erst letzte Woche ein Singaporeanische Supertanker volle Iranische Öl gekapert. Das geht doch auch nicht...