06. April 2005 17:01; Akt: 06.04.2005 17:06 Print

Internet: Bin Laden will nach Rom

Die italienische Nachrichtenagentur ansa hat ihr zugeschriebene Berichte über eine Teilnahme Osama bin Ladens an der Beisetzung von Papst Johannes Paul II. als Fälschung zurückgewiesen.

Fehler gesehen?

Unbekannte hätten die Nachricht im Internet verbreitet, erklärte die Agentur. Dabei seien der typische ansa-Signaturcode aus Zahlen und Buchstaben verwendet worden. «Manche Menschen hören einfach nicht auf damit, selbst in einer Zeit der Trauer für den Papst», hiess es weiter.

In der gefälschten Nachricht wurde geschrieben, der Extremistenführer Bin Laden wolle von Pakistan nach Rom fliegen, um an der Beisetzung des Papstes am Freitag teilzunehmen.

Bin Laden soll sich im Grenzgebiet zwischen Afghanistan und Pakistan versteckt halten. Seine Extremisten-Gruppe El Kaida ist für die Anschläge vom 11. September 2001 in New York und Washington verantwortlich.

(sda)